Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Dreh zu „Kaisersturz“ in der Feuerbachstraße

Potsdam Dreh zu „Kaisersturz“ in der Feuerbachstraße

Am 20. und 21. September wird die Feuerbachstraße in Potsdam als Drehort genutzt. Die ZDF-Produktion des Doku-Dramas „Kaisersturz“ wird von Christoph Röhl verfilmt. Die Anwohner müssen mit eingerichteten Parkverbotszonen rechnen.

Voriger Artikel
Die Nachfrage bestimmt das Angebot
Nächster Artikel
Andrea Wicklein räumt ihr Büro

In Teilen der Feuerbachstraße wird „Kaisersturz“ gedreht.

Quelle: MAZonline

Potsdam. Vom 20. bis zum 21. September hält die Feurbachstraße in Potsdam als Drehort hin. Die ZDF-Produktion „Kaisersturz“ hat am 12. September die Dreharbeiten aufgenommen. So werden am Mittwoch von 15-21 Uhr Parkverbotszonen in der Feuerbachstraße 4 eingerichtet. Am kommenden Donnerstag von 8 bis 21 Uhr gilt das für den Bereich der Feuerbachstraße 3-11 und 40-41.

Kein Ersatz für Parkplätze

Den Autofahrern, die in den eingerichteten Parkverbotszonen parken, wird empfohlen, ihre Telefonnummer gut sichtbar im Fahrzeug zu platzieren, damit man sie erreichen könne, falls die Stelle für Technik- oder Versorgungswägen benötigt werde. Denn ausweichende Parkmöglichkeiten werden nicht bereitgestellt. Die Dreharbeiten für das Doku Drama von Christoph Röhl, die noch bis Oktober angesetzt sind, finden neben Potsdam auch in Berlin, Kassel und Nürnberg statt.

Wer den Kaiser spielt, ist unklar

Produziert wird der 90-minütige Fernsehfilm, zu dem Dirk Kämpfer das Drehbuch lieferte, von der AVE Publishing GmbH. Als Schauspieler sind unter anderem Frederik Bott, der schon zwei Mal beim Tatort mitwirkte, und Thimo Meitner, der seit März 2017 die neue rechte Hand von Charles M. Huber in “Der Alte“ im ZDF spielt, mit an Board. Wer in die Rolle des Kaisers schlüpfen wird ist unklar.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg