Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Drei Demos gegen Björn Höcke
Lokales Potsdam Drei Demos gegen Björn Höcke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 07.09.2017
Björn Höcke tritt am Samstag in Potsdam auf. Quelle: dpa
Potsdam

Gegen den Auftritt des thüringischen AfD-Rechtsaußens Björn Höcke am Sonnabend vor dem Filmmuseum sind bislang drei Demonstrationen angemeldet worden. Neben dem Bündnis „Potsdam bekennt Farbe“ hat nun die Linke eine Kundgebung unter dem Titel „Keine Stimme der AfD“ angemeldet.

„Wie wollen gemeinsam zeigen, dass Potsdam eine tolerante, weltoffene und solidarische Stadt ist, in der Rassisten und Rechtsradikale keinen Platz haben“, sagte der Potsdamer Bundestagsabgeordnete und -kandidat Norbert Müller (Linke). Start ist um 10.30 Uhr an der Ecke Breite Straße/Schloßstraße. Das Bündnis demonstriert ab 11 Uhr – zu der Zeit beginnt auch die AfD-Kundgebung – auf dem Steubenplatz.

Bereits um 9.30 Uhr startet die Demonstration der Gruppe „Blau Weiß Bunt“ von Babelsberg 03 vor dem Karl-Liebknecht-Station. Diese Demo empfiehlt auch die Gruppierung „Emanzipatorische Antifa Potsdam“ auf ihrer Homepage ihren Sympathisanten. „Die AfD-Kundgebung wird nur in einem Bullenkessel stattfinden können, halb Potsdam wird von Cops besetzt werden“, heißt es weiter, die Aktivisten sollen deshalb Kleingruppen bilden. Höcke wird auf der Seite mit einem zum Hitlergruß erhobenen Arm und gepixelter Augenpartie gezeigt.

Die Polizei stellt sich auf Aufeinandersetzungen ein und fordert Verkehrsteilnehmer auf, die Innenstadt zu umfahren.


Höcke in Potsdam: Polizei warnt Randalierer >

Von Marion Kaufmann

Die Sommerferien sind vorbei, die Haupturlaubszeit ist vorüber. Doch Potsdam ist immer eine Reise wert. MAZ hat prominente Potsdamer befragt, welches ihre Lieblingsplätze für kleine Fluchten aus dem Alltag sind.

08.09.2017

Nach einem schweren Wildunfall am frühen Donnerstagmorgen musste die L 92 bei Fahrland zeitweise voll gesperrt werden. Ein Motorradfahrer war mit zwei Wildschweinen zusammengestoßen. Die Polizei mahnt zur Vorsicht und gibt Tipps, wie man sich bei Wildwechsel verhalten sollte.

07.09.2017
Potsdam Hinweis-Portal „Maerker“ - Straßen und Wege sind das größte Problem

Das Hinweis-Portal „Maerker wird immer beliebter: Seit 2010 können Potsdamer der Verwaltung mitteilen, wo im öffentlichen Raum etwas nicht stimmt – und sie machen davon reichlich Gebrauch. Zu “Straßen und Wegen“ sind auch 2016 wieder die meisten Hinweise eingegangen.

07.09.2017