Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Drei Fahrten im Rausch

Polizeibericht für Potsdam vom 30. August Drei Fahrten im Rausch

Drei Mal Rauschmittel am Steuer. Nicht in einer Samstagpartynacht, sondern an einem gewöhnlichen Montagnachmittag und frühen Abend stoppte die Polizei Autofahrer, die unter Alkohol und Drogen fuhren. Einer der Erwischten ist offenbar unbelehrbar.

Voriger Artikel
Studenten-Oscar geht nach Potsdam
Nächster Artikel
Antonello Manacorda steht für Werktreue


Quelle: dpa

Kirchsteigfeld/Schlaatz. Innerhalb von nur vier Stunden stoppten Polizeibeamte der Inspektion Potsdam drei Fahrzeugführer, welche unter dem Einfluss berauschender Mittel standen. Gegen 16.15 Uhr hielten Beamte in der Ricarda-Huch-Straße ein Auto an. Hier pustete sich der 32-jährige Fahrer auf einen Wert von 0,88 Promille. Gegen 17.45 Uhr erfolgte die Kontrolle eines 29-jährigen Fahrzeugführers. Er zeigte Ausfallerscheinungen, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Ein Schnelltest verlief positiv auf Amphetamine. Nur zwei Stunden später wurde wiederum in der Ricarda-Huch-Straße ein Auto aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin gestoppt. Hier pustete sich der 32-jährige Fahrzeugführer auf 1,67 Promille. Als Besonderheit kam hinzu, dass dem Mann bereits vor einigen Tagen der Führerschein wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen wurde. In allen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt und Blutproben waren fällig. Alle Betroffenen müssen mit entsprechenden Verfahren rechnen.

Fahrraddieb ohne Beute geflüchtet

Ein aufmerksamer Passant beobachtete am Dienstagvormittag einen Verdächtigen, der sich an den abgestellten Fahrrädern am Bahnhof Griebnitzsee zu schaffen machte. Nachdem der Täter den Zeugen bemerkte, flüchtete er mit einem mitgeführten grünen Rad in Richtung Karl-Liebknecht-Straße. Ein Fahrrad hatte er nicht stehlen können. Bei der Flucht hatte er noch einen Bolzenschneider unter dem Arm. Nach Angaben des Zeugen hatte der Täter ein südländisches Aussehen und kurze Haare. Er trug eine schwarze Umhängetasche. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Auto und Radfahrerin kollidieren beim Überholen

Kurz nachdem eine 50-jährige Radfahrerin am Dienstagvormittag aus der Straße Am Kanal kommend nach links zum Platz der Einheit eingebogen war, wollte ein Opelfahrer die Radfahrerin überholen. Dabei kam es zu einer seitlichen Berührung zwischen dem Auto und der Radlerin. Die Radfahrerin, die einen Helm trug, stürzte und zog sich Schürfwunden am Arm zu.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg