Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Drogenfund auf dem Museums-Klo
Lokales Potsdam Drogenfund auf dem Museums-Klo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 12.04.2018
Das Museum Barberini in Potsdam. Quelle: Friedrich Bungert
Potsdam

Dienstagabend, gegen 20.45 Uhr, bekam das Museum Barberini am Alten Markt in Potsdam Besuch von der Polizei. Eine Mitarbeiterin des Museums hatte die Beamten gerufen, weil auf der Personaltoilette ein Etui gefunden wurde. Inhalt des kleinen Behälters: „weißes Pulver, bei welchem es sich um Betäubungsmittel handelt, sowie ein Ziehröhrchen und eine Plastikkarte zum Portionieren“, berichtet die Polizei am Freitag.

Anzeige gegen Unbekannt erstattet

Ob das Etui von einem Gast oder Künstler des Poetry-Slams, der am frühen Donnerstagabend im Barberini mit anschließender DJ-Musik, stattfand, einem Ausstellungsbesucher oder einem Mitarbeiter des Museums stammt, ist unklar.

Der Fund wurde von den Beamten vor Ort sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Verdachts gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen unbekannt erstattet. Auch Museumsdirektorin Ortrud Westheider wurde hinzugerufen, aber weder sie noch die Polizei wollten „aufgrund des laufenden Verfahrens“ weitere Einzelheiten nennen.

Von MAZonline

Im Landkreis Oberallgäu musste ein Bus mit 70 Kindern und vier Lehrern geräumt werden. Das Fahrzeug kam aus Potsdam, die Schüler waren auf einer Ski-Freizeit. Die Weiterfahrt verzögerte sich, weil die Schneeketten nicht rechtzeitig befestigt wurden.

02.02.2018

Tür an Tür mit Alteingesessenen – so sollten Zuwanderer leben. Doch das über Jahre von der Landeshauptstadt verfolgte Ziel wurde aufgegeben, als immer mehr Menschen nach Deutschland flüchteten. Dabei gilt das Wohnen als Schlüssel bei der Integration. Ein Forum dreht sich heute um die Frage, wie Neu-Potsdamer in der Gesellschaft und den Kiezen besser Fuß fassen können.

02.02.2018

Die Woche hat zum Kehraus noch jede Menge zu bieten: Stadtgeschichte, Blumenschau, Sternenzelt und Flutlichtspiel. Vor allem die heutige Partie im Karli hat sogar richtig Brisanz. Es geht um unverständliche Strafen, eine auslaufende Frist, Furcht vor feuriger Atmosphäre – und hoffentlich um ein gutes Fußballspiel.

02.02.2018