Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Drogen und Diebesgut bei Verhaftung gefunden

Potsdam: Polizeibericht vom 23. August 2016 Drogen und Diebesgut bei Verhaftung gefunden

Wegen verschiedener Verkehrsdelikte wollten Beamte am Sonntagabend einen 31-Jährigen in Bornstedt verhaften. In der Wohnung der Freundin fanden sie erst mehrere kleine Cannabispflanzen, dann den jungen Mann, der sich im Schlafzimmer versteckt hatte. Überdies wurden noch mehr Drogen, ein Elektroschocker und weiteres Diebesgut sichergestellt.

Voriger Artikel
Mann in gelber Jacke bestiehlt Senioren
Nächster Artikel
Skater rollen über umstrittene Halfpipe


Quelle: DPA

Bornstedt. Als Polizeibeamte am Sonntagabend einen Haftbefehl wegen verschiedener Verkehrsdelikte gegen einen 31-Jährigen vollstrecken wollten und ihn in der Wohnung der Freundin aufsuchten, fanden sie erst mehrere kleine Cannabispflanzen, dann den jungen Mann, der sich im Schlafzimmer versteckt hatte. Überdies wurden 490 Gramm Amphetamine, 630 Gramm Cannabis, 48 Ecstasy-Pillen, mehrere Packungen anabole Steroide sowie Rauch-Utensilien und ein Elektroschocker sichergestellt. Ein Laptop war, wie sich herausstellte, 2013 in Berlin gestohlen worden. Die Herkunft weiterer elektronischer Geräte muss durch die Kriminalpolizei noch geklärt werden. Der Mann und seine gleichaltrige Lebensgefährtin wurden festgenommen.

Drewitz: Den Gegenverkehr nicht beachtet

Ein Opel-Fahrer (44) wollte am Montagnachmittag vom Verkehrshof nach links in Richtung Am Buchhorst einbiegen. Dabei beachtete er den ihm auf der Kreuzung entgegenkommenden Volvo nicht. Bei der Kollision blieben beide Fahrzeugführer zwar unverletzt, aber die Beifahrerin (45) im Opel musste zum Arzt. Der Sachschaden beträgt 1000 Euro.

Teltower Vorstadt: Radler und Pkw-Fahrerin kollidieren

Einen Zusammenstoß gab es Dienstagmorgen, als eine Autofahrerin bei grüner Ampel aus der Drevesstraße in die Heinrich-Mann-Allee einbiegen wollte. Ein stadtauswärts fahrender Radler (44) hatte die Vorfahrt des Pkw nicht beachtet. Er zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Am Stern: Fahrradfahrerin stürzt auf Fußgängerin

Eine Frau (30) fuhr am Montagvormittag mit ihrem Rad auf dem Gehweg vom „Stern-Center“ in Richtung Galileistraße, im Kindersitz saß ihre vier Jahre alte Tochter. In der Max-Born-Straße, in der Nähe der Wendeschleife vor der Kindertagesstätte „Sternschnuppe“, kreuzte eine Fußgängerin (7) den Weg der Radlerin. Diese stürzte samt Kind auf das Mädchen. Die Vierjährige fiel aus ihrem Sitz, da sie wohl nicht angeschnallt war. Mutter und Tochter trugen leichte Schürfverletzungen davon, die Fußgängerin musste mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Radlerin rappelte sich auf und fuhr davon. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg