Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Zugedröhnt in Bankfiliale um Hilfe gebeten
Lokales Potsdam Zugedröhnt in Bankfiliale um Hilfe gebeten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 08.07.2015
Erst rief der Mann die Polizei, dann wollte er fliehen. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

Ein Berliner (33) unter Drogeneinfluss hat die Polizei zunächst um Hilfe gerufen, wurde dann aber rabiat. Der Mann erschien am Dienstag gegen 11 Uhr in einer Bankfiliale in Babelsberg und bat die Angestellten darum, die Polizei zu rufen. Der offensichtlich verwirrte und am ganzen Körper zitternde Mann gab an, dass er in eine Wohnung eingebrochen sei. Nach diesem Auftritt verschwand der Mann in ein Mehrfamilienhaus in der Nähe.

Die eintreffenden Polizisten fanden ihn auf dem Weg zur Wohnung im Flur des Hauses. Plötzlich aber wollte der Mann mit der Polizei nichts mehr zu tun haben und wollte den Beamten den Weg in die Wohnung verwehren. Der Grund wurde schnell klar, als die Polizei die Wohnung gegen den teils erheblichen körperlichen Widerstand des Mannes betraten.

An mehreren Stellen waren Tüten und Reste weißer Substanzen vorhanden. Wobei es sich, so die Polizei, „offensichtlich um Betäubungsmittel handeln könnte“. Denn der 33-Jährige habe nun angegeben, dass er sich an nichts erinnere, da er zuvor unbekannte Drogen genommen hatte.

Hinzugerufene Rettungskräfte sollten den Mann in ein Krankenhaus bringen, was ihm offensichtlich ebenfalls nicht passte. Er versuchte mehrfach, die Polizisten mit Kopfstößen zu verletzen und sich der Behandlung zu entziehen.

Schließlich wurde der 33-Jährige trotz seines Widerstands in ein Krankenhaus gebracht und blieb dort, weil er nicht gewahrsamstauglich war. Anzeigen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Widerstandes gegen Polizisten wurden gegen ihn gefertigt, die aufgefundenen drogenverdächtigen Substanzen beschlagnahmt.

Von MAZ-online

Potsdam Skandal um Leck im Potsdamer Rathaus - Rathaus-Leaks Thema im Hauptausschuss

Im Skandal um die weitergeleiteten Äußerungen aus dem geheimen Teil der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung geht die Suche nach den Auftraggebern weiter. Offenbar ist alles hinter dem Rücken des damaligen Vorsitzenden, Peter Schüler (Grüne), passiert. Der Skandal ist heute Thema im Hauptausschuss.

10.07.2015
Potsdam Onlineriese lädt zum Filmvergnügen auf dem Luisenplatz - Kostenloses Open-Air-Kino in Potsdam

Eine Deutschland-Premiere und mehrere Hollywood-Blockbuster. Der Onlineriese Amazon lädt ab Mittwoch zum kostenlosen Filmvergnügen unter freiem Himmel auf den Potsdamer Luisenplatz. Hier erfahren Sie, welche Filme laufen und wann sie beginnen.

07.07.2015
Potsdam Straßenverkehr in den Sommerferien - Potsdam droht ein Stausommer

Die Ferienzeit könnte für Pendler in der Landeshauptstadt zur Geduldsprobe werden. Zwei vorhandene und zehn neue Baustellen werden vier stark frequentierte Straßen Richtung Innenstadt blockieren. Auf der Nuthestraße, der Zeppelinstraße oder der Heinrich Mann-Allee wird man Schlange stehen oder Umleitungen fahren müssen.

07.07.2015
Anzeige