Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Ein Räuber, ein Ladendieb und ein Betrunkener
Lokales Potsdam Ein Räuber, ein Ladendieb und ein Betrunkener
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 15.02.2017
Quelle: dpa
Potsdam

Am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung in den Bahnhofspassagen im Potsdamer Hauptbahnhof gerufen. Nach Angaben des dortigen Sicherheitsdienstes sei es zu einem Streit zwischen drei Personen gekommen, in dessen Folge eine Person ein Elektroimpulsgerät, einen sogenannten Taser, benutzt haben soll. Bei der Überprüfung durch die Polizeibeamten konnte diese Aussage zunächst nicht bestätigt werden. Es schien lediglich zu verbalen Streitigkeiten gekommen sein. Niemand wurde verletzt.

Als die Personen den Ort jedoch verlassen wollten, hantierte ein 40-jähriger Potsdamer mit seinem eigenen Elektroschocker herum. Dabei verletzte sich der Mann selbst, musste aber nicht ärztlich versorgt werden.

Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen und der Taser sichergestellt.

Ladendieb zückt Messer

Rund 90 Minuten später wurde die Polizei zu einem Vorfall in der Brandenburger Straße in der Potsdamer Innenstadt gerufen. Detektiven war in einem Warenhaus ein Mann aufgefallen, der sich verdächtig in der Herrenabteilung benahm.

Nachdem der Mann mit einer Jacke in eine Umkleidekabine gegangen war und diese beim Verlassen nicht mehr hatte, folgten die Mitarbeiter dem Mann, der ohne zu bezahlen das Warenhaus verließ.

Auf einem Hinterhof im Bereich der Jägerstraße bemerkte der Ladendieb, dass er verfolgt wurde. Er zog ein Messer und machte Stichbewegungen in Richtung der Detektive. Um sich keiner Gefahr auszusetzen, zogen sich die beiden Detektive zurück und informierten die Polizei.

Diesen Moment nutzte der Dieb und verschwand in unbekannter Richtung. Jedoch ohne Beute. Der unbekannte Mann ließ seinen Rucksack zurück, mit der zuvor entwendeten Jacke und weiterer gestohlener Bekleidung. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Erfolgreicher als die beiden Ladendiebe in der Brandenburger Straße war ihr Kollege in der Babelsberger Straße. Fast zeitgleich wie seine Kollegen hatte er einen 64-jährigen Mann beim Diebstahl von Schuhen beobachtet. Bei der Überprüfung durch die verständigen Polizeibeamten wurde bekannt, dass der Mann mit drei Haftbefehlen unterschiedlicher Staatsanwaltschaften aus Norddeutschland gesucht wurde. Eine vorläufige Festnahme wurde ausgesprochen und der Ladendieb in polizeiliches Gewahrsam genommen.

Vor Haustür ausgeraubt

Um kurz vor 19:30 Uhr kam eine 59-jährige Potsdamerin gerade an ihrem Haus in Robert-Baberske Straße in Drewitz an, als plötzlich ein unbekannter Mann von hinten nach ihrer Handtasche griff.

Die Frau erschrak, versuchte noch ihre Tasche festzuhalten und kam dadurch zu Fall und ließ die Tasche los. Der junge Mann rannte anschließend mit der Beute in Richtung Konrad-Wolff-Allee.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

• etwa 160-170 cm groß

• schmächtige Gestalt

• trug eine graue Wollmütze

• graues Kapuzenshirt

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall auch wahrgenommen und kann sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise richten Sie bitte unter der Telefonnummer: 0331 5508- 1224 an die Polizeiinspektion Potsdam oder jede andere Polizeidienstelle. Oder nutzen Sie das Hinweisformular im Internet: www.polizei.brandenburg.de

Von MAZonline

Potsdam Missbrauchsprozess vor dem Landgericht - Freispruch zweiter Klasse für Ex-Politiker

Ist er ein Vergewaltiger oder nicht? Der Vorsitzende Richter war im Missbrauchsprozess vor dem Potsdamer Landgericht nicht von der Unschuld des angeklagten Ex-Politikers überzeugt. Trotzdem wurde er freigesprochen. Das Verfahren wirft ein Schlaglicht auf die Schwierigkeiten des Sexualstrafrechts.

15.02.2017
Potsdam Facebook-Wettbewerb für Schulen - Voltaire-Schüler sammeln Likes für Abi-Ball

Die Potsdamer Voltaire-Gesamtschule kämpft bei Facebook-Foto-Wettbewerb um den Einzug ins Finale und 1000 Euro für die Klassenkasse. Die Zwölftklässler wollen damit ihren Abi-Ball im kommenden Jahr in der Metropolishalle finanzieren. Doch dafür brauchen sie noch bis 20. Februar viele Unterstützer.

15.02.2017
Potsdam Streik im öffentlichen Nahverkehr - Verdi legt in Potsdam Tram- und Busverkehr lahm

Die meisten Menschen waren informiert: An den sonst übervollen Straßenbahn-Haltestellen in Potsdams Innenstadt herrschte heute Morgen gähnende Leere. Die Gewerkschaft Verdi hatte bis 9 Uhr zum Streik bei den Verkehrsbetrieben ViP und regiobus aufgerufen. Der Tramverkehr war komplett lahmgelegt, auch viele Busse fuhren nicht.

15.02.2017