Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Einbrecher-Trio in Potsdam überrascht
Lokales Potsdam Einbrecher-Trio in Potsdam überrascht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 30.04.2018
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Potsdam

Am frühen Sonntagabend brachen drei Personen in ein Einfamilienhaus im Schäferweg im Stadtteil Am Stern ein. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Trio ein Fenster des Hauses gewaltsam geöffnet und waren gerade im Begriff, das Haus zu betreten. Doch weit kamen sie nicht. Der Sohn der Familie überraschte die Einbrecher. Die machten kehrt, sprangen aus dem Fenster und verschwanden in Richtung Neuendorfer Straße. Dann verliert sich ihre Spur. Auch ein eingesetzter Fährtenhund war erfolglos. Doch so ganz spurlos verwand das Trio dann doch nicht. Am Tatort konnten „Beweismittel gesichert werden, welche jetzt Bestandteil weiterer Ermittlungen sind“, berichtete die Polizei am Montag.

Polizei bittet um Hinweise

1. Person: Etwa 30-35 Jahre, 180cm groß, schlank mit leichtem Bauchansatz, rundes Gesicht mit Geheimratsecke, kurze Haare, rot-Schwarze Jacke, hellblaues T-Shirt, dunkle Shorts, südländisches Aussehen

2. Person: Zirka 25-35 Jahre, etwa 1,75 - 1,85m, schlank, komplett schwarzer Trainingsanzug zweiteilig, Jacke mit Kapuze, Turnschuhe ( Farbe nicht zu erkennen), schwarzes T-Shirt mit einem weiß umrandeten Logo)

3. Person: konnte nichtnäher beschrieben werden

Von MAZonline

Die Universität aus Brandenburg und Israel wollen mit der Partnerschaft die Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung, Wissens- und Technologietransfer verbessern. Ebenso eine Partnerschaft Yad Vashem ist geplant.

30.04.2018
Potsdam Exhibitionistische Handlung - Mann hat Sex mit Auto

Verstörend: Ein Mann steckt sein Glied in die Tanköffnung eines Autos und führt Bewegungen aus, die ganz stark an einen Sexualakt erinnerten.

30.04.2018

Obstwein-Liebhaber fahren heute nach Werder, auf andere warten Monster, Hexen, Hasenscheiße: Der Brückentag hat einiges zu bieten. Und nicht vergessen: Fußballfans sollten heute noch bei der Ticketeria vorbeigehen.

30.04.2018
Anzeige