Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher auf Beutezug durch die Stadt

Polizeibericht für Potsdam am 25. März 2016 Einbrecher auf Beutezug durch die Stadt

In der Brandenburger und der Berliner Vorstadt, in der Innenstadt, in Groß Glienicke – allerorten haben am Gründonnerstag Einbrecher ihr Unwesen in Potsdam getrieben. Die Langfinger gingen dabei besonders dreist vor. Mal stiegen sie am helllichten durchs geöffnete Fenster ein, mal zertrümmerten sie mit einem Stein eine Scheibe. Und alles fürs schnelle Geld.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
TV-Star Steffen Schroeder wird Auktionator

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Brandenburger Vorstadt: Diebe steigen durchs Küchenfenster.  

Besonders dreiste Diebe waren Gründonnerstag in der Lennéstraße am Werk. Zur Mittagszeit bemerkte eine 83-jährige Rentnerin, dass ihre Geldbörse gestohlen worden war. Sie hatte ihr Küchenfenster zum Lüften geöffnet und dann den Raum verlassen. Über das Fenster gelangten die unbekannten Täter in die Wohnung. Sie griffen sich das Portemonnaie, das offen herumlag und machten sich unbemerkt damit davon.

Berliner Vorstadt: Alle Räume durchwühlt

Ein noch unbekannter Täter gelangte am Donnerstag zwischen 14.30 und 18.20 Uhr in der Berliner Straße durch Aufhebeln eines Fensters im Erdgeschoss in die Wohnung einer 72-Jährigen. Die Frau war zu dieser Zeit außer Haus. Der Einbrecher durchwühlte alle Räume und Schränke und verschwand unerkannt – nach ersten Erkenntnissen mit Bargeld als Beute.

Mitte: Ungebetene Gäste

Als ein 30-Jähriger 23 Uhr am Donnerstag zu seiner Wohnung an der Leipziger Straße zurückkehrte, musste er feststellen, dass Unbekannte die Wohnungstür der im Erdgeschoss befindlichen Wohnung, aufgebrochen hatten. Die Täter hatten die Wohnung nach wertintensiven Gegenständen durchsucht. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Groß Glienicke: Einbrecher zertrümmern Fensterscheibe

Mit einem Stein zerschlugen Einbrecher am Donnerstag in der Zeit zwischen 16 und 23 Uhr eine Fensterscheibe eines Einfamilienhauses an der Sacrower Allee in Groß Glienicke. Im Haus durchwühlten sie sämtliche Räume und stahlen dem ersten Anschein nach etwas Bargeld. Die 56-jährige Hausbesitzerin informierte bei ihrem Eintreffen die Polizei. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden.

Innenstadt: Scheibenwischer abgebrochen

Auf frischer Tat stellten Streifenpolizisten in der Nacht zu Donnerstag einen 29-Jährigen, der in der Breiten Straße den Scheibenwischer eines VW-Touran abbrach. Der Täter ist polizeibekannt und muss mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen.

Babelsberg: Betrunken am Steuer

Am frühen Donnerstagmorgen kontrollierten Polizisten einen 26-jährigen Skodafahrer in der Fritz-Zubeil-Straße in Babelsberg. Dabei bemerkten die Beamten, dass der Mann nach Alkohol roch. Er musste pusten. Das Ergebnis: 0,93 Promille. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Ihm drohen ein Bußgeld von 500 € und ein Monat Fahrverbot.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg