Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Einbruchsversuch mit Gullideckel scheitert

Polizeibericht für Potsdam vom 17. Februar Einbruchsversuch mit Gullideckel scheitert

Das hatten die Diebe wohl nicht erwartet: Sie hatten sich mit einem schweren Gullideckel bewaffnet, um die Scheiben eines Supermarktes zu überwinden. Die Sache lief aber nicht ganz nach Plan.

Voriger Artikel
Post-Einbruch: 100 Hausschlüssel gestohlen
Nächster Artikel
Potsdam organisiert Fahrdienst zum Hort


Quelle: dpa

Zentrum Ost. Bislang unbekannte Täter haben versucht, in den Rewe-Markt an der Lotte-Pulewka-Straße einzudringen. Augenscheinlich versuchten sie in der Nacht zu Mittwoch, die Glasscheiben mit einem Gullideckel einzuwerfen. Aufgrund der vorhandenen Sicherheitsverglasung wurde die Scheibe nicht vollständig zerstört. Ein Eindringen in das Objekt war somit nicht möglich und die Täter mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Airbag aus Taxi gestohlen

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch brachen unbekannte Täter ein Potsdamer Taxi auf, das in Bornstedt in der Melchior-Bauer-Straße geparkt war. Die Täter knackten das Türschloss und entwendeten den Lenkradairbag. Am Tatort wurden Spuren gesichert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Prügelei auf Parkplatz am Waldstadtcenter

Ein 45-Jähriger ist am Dienstagabend an der Straßenbahnhaltestelle „Am Moosfenn“ am Kopf verletzt worden. Nach dem Aussteigen aus der Tram hatten ihn drei Männer im Alter zwischen 50 und 60 Jahren angesprochen. Die Lage eskalierte bis hin zu einer Prügelei, bei der einer der Drei dem Geschädigten mit einem Gegenstand auf den Kopf schlug. Das Trio war dem Opfer nicht bekannt. Nach dem Schlag verschwanden die Männer in Richtung Heinrich-Mann-Allee. Der Geschädigte hatte 0,89 Promille in der Atemluft. Eine ärztliche Versorgung lehnte er ab. Die Kripo ermittelt zum Verdacht einer gefährlichen Körperverletzung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg