Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Eine Skyline mit Coolness-Faktor
Lokales Potsdam Eine Skyline mit Coolness-Faktor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 24.07.2015
André Rehfeldt druckt T-Shirts. Quelle: Peter Degener
Anzeige
Potsdam

Der Drucker und Grafikdesigner André Rehfeldt lebt erst seit drei Jahren am Schlaatz, nachdem er zuvor schon in vielen Ecken Potsdam gewohnt hat. Doch in der kurzen Zeit hat sich der 42-Jährige intensiv mit dem Neubaugebiet identifiziert. In seiner kleinen Wohnung hat er eine Werkstatt mit Presse und Plotter eingerichtet und vermarktet im Internet Kleidung unter der Marke „Schlaatzmarkt“. „Welcome to fabulous Schlaatz Vegas“ steht auf einem seiner T-Shirt-Designs. Ein anderes zeigt eine Silhouette der Hochhäuser im Zentrum des Stadtteils. „Schlaatz“ steht groß darauf, nur klein darunter der Schriftzug Potsdam.

Als der gebürtige Ludwigsfelder 2012 hierher zog, sei der Stadtteil eigentlich eine Notlösung gewesen. „Ich habe schnell eine günstige Wohnung gebraucht. Aber seitdem habe ich mich in den Schlaatz verliebt. Hier ist es ruhig und sauber, man hat unglaublich viele Sportmöglichkeiten. Wenn ich doch noch einmal wegziehe, dann irgendwo an einen See außerhalb Potsdams.“ Viel lieber will Rehfeldt eine Textildruckerei im Kiez eröffnen. „Ich drucke zwar noch in meiner Wohnung, aber ich suche eine Gewerbefläche – und dieser Laden soll auch unbedingt im Schlaatz sein“, sagt Rehfeldt.

LESEN SIE AUCH: „Menschen aus 80 Nationen wohnen im Viertel „Am Schlaatz

Von Peer Degener

Potsdam Extavium öffnet wieder seine Pforten - Pralles Ferienprogramm in Potsdam

Mit einem Detektivspiel startete das Potsdam-Museum am Dienstag in die Feriensaison. Auch die anderen Kultureinrichtungen in der Landeshauptstadt können Familien und deren Kindern in den nächsten Wochen ein pralles Veranstaltungsangebot unterbreiten. Nach einem Umzug an einen anderen Standort öffnet das Extavium wieder seine Pforten.

23.07.2015
Potsdam SOS: Mitarbeiter aktivieren Notfallplan - Messer-Mann droht im Potsdamer Jobcenter

Ein 46-Jähriger ist am Donnerstagvormittag in der Potsdamer Agentur für Arbeit ausgrastet. Er bedrohte eine Mitarbeiterin und zog, als er schon im Begriff war zu gehen, ein Messer. Aus Angst drückten die Beamten den SOS-Knopf und schlossen sich in ihre Büros ein. Sie haben schon lange einen Notfallplan, denn aggressive Kunden beim Amt gibt es nicht selten.

23.07.2015
Potsdam Studentin aus Partnerstadt kehrt nach Sioux Falls zurück - South Dakota Hamburger und deutsches Bier

Die US-amerikanische Studentin Marit Lhotzky lebte und lernte die letzten zehn Monate in Potsdam. Nun kehrt sie in ihre Heimat zurück - mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

08.07.2017
Anzeige