Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eine außergewöhnliche Filmkulisse für Potsdam

Baustart im Studio Babelsberg Eine außergewöhnliche Filmkulisse für Potsdam

Baustart in Potsdam für eine europaweit einmalige Kulisse: Auf dem Gelände des Studios Babelsberg entsteht die lang ersehnte Außenkulisse „Neue Berliner Straße“. Sie kann künftig von Kino-, Fernseh- und Werbefilmproduktionen genutzt werden. Zuerst aber wird dort die historische TV-Krimi-Serie „Babylon Berlin“ gedreht.

Babeösberg 52.383895871935 13.112828159863
Google Map of 52.383895871935,13.112828159863
Babeösberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Sonntagsöffnung: Händler fordern Liberalisierung

Baustart für die Außenkulisse „Neue Berliner Straße“ an der Grünstraße in Potsdam.

Quelle: Christel Köster

Potsdam-Babelsberg. Für mehr als zwölf Millionen Euro errichtet das Filmstudio Babelsberg in Potsdam eine neue Außenkulisse. Am Dienstag begannen auf dem Studiogelände in Potsdam die Bauarbeiten.

Die „Neue Berliner Straße“ soll im Frühjahr 2016 mit vier kompletten Straßenzügen stehen, teilte das Studio mit.

Dann beginnen dort die Dreharbeiten für die Fernsehserie „Babylon Berlin“ von Regisseur Tom Tykwer. Weitere Projekte seien bereits in Planung.

Die sogenannte modulare Kulisse sei einmalig in Europa und biete Drehmöglichkeiten unter neuesten technologischen Bedingungen, hieß es.

„Eine dauerhafte Außenkulisse ist ein wichtiger Bestandteil für die Attraktivität des Standortes Babelsberg und wird weltweit Signalwirkung haben“, sagte Vorstandschef Carl Woebcken. „Ob Berlin, Paris, London oder New York - die „Neue Berliner Straße“ ist wandlungsfähig nach den Bedürfnissen unserer Kunden“, erläuterte Geschäftsführer Michael Düwel. Häuser könnten angebaut, Bürgersteige versetzt und Bildhintergründe ausgetauscht werden.

Auch der Kinofilm „Tage des Zorns“ (2008) über zwei dänische Widerstandskämpfer während der NS-Zeit wurde in der alten Berliner Straße i

Auch der Kinofilm „Tage des Zorns“ (2008) über zwei dänische Widerstandskämpfer während der NS-Zeit wurde in der alten Berliner Straße im Studio Babelsberg gedreht.

Quelle: Michael Hübner

Das 15 000 Quadratmeter große Außenset in Potsdam-Babelsberg ist dreimal so groß wie der Vorgänger. Die alte „Berliner Straße“ wurde 1998 für Leander Haußmanns Kultfilm „Sonnenallee“ errichtet und war später in mehr als 200 Filmproduktionen zu sehen. 2013 wurde sie abgerissen.

Von Ricarda Nowak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
c3f3afcc-130c-11e7-b9b5-a69d00c7cac5
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam