Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Einzelhändler wollen mehr Sonntagsöffnungen
Lokales Potsdam Einzelhändler wollen mehr Sonntagsöffnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 31.05.2014
Yvonne Trenner, Inhaberin des Geschäfts "Kaufrausch" in der Lindenstraße, wirbt für die Ladenöffnung am Sonntag. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

"Weltoffenes Brandenburg" ist das Plakat im Schaufenster des Bekleidungsgeschäfts "Kaufrausch" tituliert. Unter einem Foto des Brandenburger Tors, das auf einer Erdkugel thront, liest man die Aufschrift: "Ja zur Sonntagsöffnung der Ladengeschäfte." Zugute kommen soll das Gästen aus aller Welt: "Die Touristen kommen meistens sonntags", erklärt die Verkäuferin. "Die wollen schauen und sich dann auch gleich ein Souvenir kaufen."

Mitinitiator der neuen Aktion ist Jürgen Riedel. Er hat seit zehn Jahren Erfahrung als Einzelhändler. Zusammen mit seiner Frau betreibt er das Bekleidungsgeschäft "Society" in der Hermann-Elflein-Straße. Ihn wurmt schon lange, dass Online-Händler wie Zalando, die gerade sonntags die besten Geschäfte machten, in Brandenburg auch noch gefördert werden, während die Händler in den Innenstädten darben. Er träumt von Verhältnissen wie in Mecklenburg-Vorpommern. Dort dürfen im Rahmen der Bäderregelung Geschäfte auch sonntags öffnen. Seit Februar macht Riedel daher zusammen mit etwa 120 Kollegen vor allem aus Potsdam im informellen Interessenverband "Forum weltoffenes Brandenburg" mobil.

Davon sind wederGewerkschaften noch Kirchen begeistert. Laut Uwe Diedrich, Gewerkschaftssekretär vom Fachbereich Handel im Verdi-Bezirk Potsdam-Nordwestbrandenburg, entspricht die Aktion nicht dem Willen der vielen tausend Beschäftigten des Potsdamer Einzelhandels. Sie sei nur ein "weiterer untauglicher und verzweifelter Versuch, die Probleme des Einzelhandels auf dem Rücken der dort Beschäftigten zu lösen". Dazu gehörten ein "gnadenloser Verdrängungswettbewerb", Preiskämpfe und die Abschaffung qualifizierter Beschäftigung.

Von Rüdiger Braun

Potsdam Jann Jakobs gratuliert Ida Kähne - Potsdamerin wird 105

Als Deutschland noch einen Kaiser hatte, erblickte Ida Kähne das Licht der Welt. Die Babelsbergerin hat am Freitag im Kreise ihrer Familie ihren 105. Geburtstag gefeiert. Sie ist die zweitälteste Einwohnerin der Landeshauptstadt.

31.05.2014
Potsdam "Potsdamer Demokraten" und "BVB/Freie Wähler" kooperieren - Klein-Fraktion in Potsdam gebildet

Die Kommunalwahl 2014 ist gelaufen, nun beginnt für die Gruppierungen mit nur einem Mandat die Zeit der Partnersuche. Zwei Gruppierungen haben sich bereits gefunden: Die "Potsdamer Demokraten" und das BürgerBündnis werden kooperieren - ob die FDP mitmachen wird, steht noch nicht fest.

30.05.2014
Potsdam Mathias Döpfner bezahlt Restauration von Park und Villa - Springer-Vorstand saniert Welterbe in Potsdam

Der Park um die Villa Henckel an der Großen Weinmeisterstraße am Pfingstberg und die im Park gelegene Villa Schlieffen werden wieder restauriert und in den Ursprungszustand versetzt. Die Schlösserstiftung und der Eigentümer der Villa Henckel, Springer-Vorstand Mathias Döpfner, unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung.

30.05.2014
Anzeige