Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Elias im engsten Familienkreis beerdigt
Lokales Potsdam Elias im engsten Familienkreis beerdigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 18.11.2015
Die Familie nahm am Montag Abschied von Elias. Wo der Junge beerdigt wurde, ist nicht bekannt.  Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

 Angehörige und Freunde haben am Montag Abschied von dem ermordeten Elias (6) aus Potsdam genommen. Die Beerdigung erfolgte offenbar im engsten Kreis der Familie. Das geht aus einem Eintrag in der Facebook-Gruppe „Elias, kleiner Stern – unvergessen“ hervor. „Am 16.11.2015 wurde Elias im engsten Familien- und Bekanntenkreis in Potsdam zur Ruhe gesetzt“, heißt es dort. Und weiter: „Machs gut , wir sehen uns wieder und so lange bleibst du in unseren Herzen und Träumen.“

Am 16.11.2015 wurde Elias im engsten Familien- und Bekanntenkreis in Potsdam zur Ruhe gesetzt. Machs gut , wir sehen uns wieder und so lange bleibst du in unseren Herzen und Träumen.

Gepostet von Elias, kleiner Stern - unvergessen am Mittwoch, 18. November 2015

Zuvor hatte die Familie des getöteten Jungen ebenfalls bei Facebook darum gebeten, die Privatsphäre zu respektieren. Viele Helfer und auch jene, die Anteil an der grausamen Tat genommen hatten, zeigten Verständnis. Wo der Junge, der am 8. Juli im Stadtteil Schlaatz entführt worden war, beerdigt wurde, ist nicht bekannt.

Der mutmaßliche Täter Silvio S. hatte Anfang November gestanden, den sechs Jahre alten Elias wie auch den vierjährigen Mohamed aus Berlin getötet zu haben. Eine ausführliche Chronik der Ereignisse zum Verschwinden des Erstklässlers finden Sie hier.

Elias’ Leichnam hatte S. in seinem gepachteten Kleingarten in Luckenwalde verscharrt. Während Silvio S. zum Mord an dem Flüchtlingsjungen Mohamed ein ausführliches Geständnis ablegte, ist über die Einzelheiten zu Elias’ Schicksal bislang wenig bekannt.

Der Mann befindet sich in Brandenburg an der Havel in Untersuchungshaft. Mohamed wurde bereits am 5. November in Berlin beigesetzt.

Von MAZonline

Wovon viele junge Journalisten nur träumen können, wird für eine Bachelorstudentin des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts am Donnerstag Realität: Helene Kolkmann (20) darf beim neunten nationalen IT-Gipfel in Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) exklusiv interviewen.

18.11.2015

Frühaufsteher aufgepasst: Die Nuthestraße ist am frühen Morgen noch VOLL gesperrt. Auf dass der Verkehr auch durch eine alte, eher für Kutschen gebaute Stadt rollt, treffen sich am Nachmittag Experten aus Potsdam und den Partnerstädten zu einer Konferenz. Wer sein Stau-Schicksal mit Fassung trägt, schlägt sich am Abend zum Nikolaisaal durch, wo die Designtage eröffnet werden.

18.11.2015
Gesundheit & Lebensfreude Service für Eltern von Frühgeborenen - Livestream zum Brutkasten

Jedes zehnte Baby in Deutschland kommt zu früh zur Welt. Auch im Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikum werden die Winzlinge versorgt. Zum Welt-Frühgeborenen-Tag präsentiert die Kinderklinik nun eine Neuerung: den Livestream zum Kinderbettchen.

17.11.2015
Anzeige