Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Elias Emotionaler 4. Verhandlungstag in Potsdam
Lokales Potsdam Elias Emotionaler 4. Verhandlungstag in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 27.06.2016
Aldiana J., die Mutter des getöteten Mohameds am ersten Verhandlungstaga am 14. Juni 2016. Quelle: Julian Stähle (Archiv)
Anzeige
Potsdam

Ein emotionaler vierter Verhandlungstag im Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder von Elias und Mohamed ist zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt standen die Aussagen von Mohameds Mutter und der Schwester des getöteten Vierjährigen. Selbst der Angeklagte Silvio S. zeigte Regung.

Später trat unter anderem noch eine Sozialarbeiterin in den Zeugenstand, die über Probleme mit der Familie von Mohamed berichtete sowie ein Polizist, der die schwierigen Ermittlungen und die chaotischen Zustände am Lageso beschrieb.

Am Dienstag, 28. Juni 2016, werden ab 9:30 Uhr der Inhaber einer Videothek sowie die drei Polizeibeamten, die als erste am Wohnort des Angeklagten eintrafen, als Zeugen erwartet.

Für die MAZ berichteten Marion Kaufmann und Luise Fröhlich im Liveblog über den Verhandlungstag.

scribblelive

Mehr zum Thema
Elias Kindermord-Prozess in Potsdam - Heute sagt Mohameds Mutter gegen Silvio S. aus

Heute wird ab 9.30 Uhr der Prozess gegen den mutmaßlichen Kindermörder Silvio S. vor dem Potsdamer Landgericht fortgeführt. Es könnte ein sehr emotionaler Verhandlungstag werden. Als Zeugin soll unter anderem die Mutter von Mohamed aussagen. Sie saß Silvio S. bereits am ersten Prozesstag gegenüber und reagierte zeitweise sehr aufgebracht.

27.06.2016
Elias Silvio S. vor dem Potsdamer Landgericht - Elias-Prozess: die ersten Tage im Rückblick

Der mutmaßliche Kindsmörder Silvio S., der die Jungen Elias (6) und Mohamed (4) entführt und getötet haben soll, hat sich bislang vor Gericht nicht zu den Taten geäußert, die ihm zur Last gelegt werden. Dafür waren an den ersten drei Prozesstagen einige Zeugen geladen, die Aufschluss über das zerrüttete Leben des Angeklagten gaben.

23.06.2016
Brandenburg Mordprozess vor dem Potsdamer Landgericht - Silvio S. gesteht in Brief an seine Familie

Aus der Untersuchungshaft schrieb Silvio S. einen Brief an seine Mutter. Er liest sich wie ein Geständnis. Noch ein weiteres Schriftstück gibt Aufschlüsse auf die Taten: In einem makaberen Kondolenzschreiben an Elias’ Mutter verrät er den angeblichen Todeszeitpunkt des Jungen. Am Ende der Karte steht: „Sorry“.

21.06.2016
Elias Kindermord-Prozess in Potsdam - Heute sagt Mohameds Mutter gegen Silvio S. aus

Heute wird ab 9.30 Uhr der Prozess gegen den mutmaßlichen Kindermörder Silvio S. vor dem Potsdamer Landgericht fortgeführt. Es könnte ein sehr emotionaler Verhandlungstag werden. Als Zeugin soll unter anderem die Mutter von Mohamed aussagen. Sie saß Silvio S. bereits am ersten Prozesstag gegenüber und reagierte zeitweise sehr aufgebracht.

27.06.2016
Elias Silvio S. vor dem Potsdamer Landgericht - Elias-Prozess: die ersten Tage im Rückblick

Der mutmaßliche Kindsmörder Silvio S., der die Jungen Elias (6) und Mohamed (4) entführt und getötet haben soll, hat sich bislang vor Gericht nicht zu den Taten geäußert, die ihm zur Last gelegt werden. Dafür waren an den ersten drei Prozesstagen einige Zeugen geladen, die Aufschluss über das zerrüttete Leben des Angeklagten gaben.

23.06.2016
Brandenburg Mordprozess in Potsdam gegen Silvio S. - Muttersöhnchen mit tyrannischem Vater

Das Verhältnis zu seinem Vater sei sehr schlecht gewesen, schildern Zeugen im Prozess gegen den mutmaßlichen Kindermörder Silvio S. Der 33-Jährige sei bei Kindern beliebt gewesen, habe gerne mit ihnen gespielt. Umso makaberer der Spitzname, den der Angeklagte in seinem Heimatdorf Kaltenborn (Teltow-Fläming) hatte.

22.06.2016
Anzeige