Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Elias Elias: Polizei prüft Spur in Potsdams Innenstadt
Lokales Potsdam Elias Elias: Polizei prüft Spur in Potsdams Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 29.07.2015
Am Mittwoch kamen erneut Mantrailer-Hunde zum Einsatz – dieses Mal in der Innenstadt, hier in der Friedrich-Ebert-Straße. Elias wird seit drei Wochen gesucht. Quelle: Peter Degener
Anzeige
Potsdam-Innenstadt

Mit Hunden sucht die Polizei in der Potsdamer Innenstadt nach dem seit dem 8. Juli verschwundenen Jungen Elias (6). Wie die Polizei gegenüber der MAZ bestätigte, waren am Mittwochmittag sogenannte Mantrailer-Hunde auf dem Platz der Einheit im Einsatz. Kurz danach wurden die Einsatzkräfte mit ihren speziell geschulten Tieren auch auf einem nördlicheren Abschnitt der Friedrich-Ebert-Straße gesehen.

MAZ-Spezial zur Elias-Suche

Wir haben den Fall Elias in einer Chronik für Sie zusammengefasst. Alle Berichte zu dem Thema finden Sie auf unserer Sonderseite: www.MAZ-online.de/elias

Die Polizei geht noch immer ständig Hinweisen nach

Ob ein konkreter Verdacht besteht, das von einem Spielplatz im Stadtteil Schlaatz verschwundene Kind in der Potsdamer City zu finden, wollte die Polizei nicht kommentieren. „Wir gehen ständig Hinweisen aus der Bevölkerung nach“, sagte Polizeisprecher Heiko Schmidt der MAZ. Um einen solchen Hinweis handelt es sich in diesem Fall vermutlich.

Spezielle Hunde kommen zum Einsatz

Mantrailer-Hunde sind in der Lage, die Spur eines Menschen zu verfolgen, auch wenn dieser sich vor längerer Zeit an einem Ort aufgehalten hat.

Polizei hält Verbrechen für immer wahrscheinlicher

Was mit dem Jungen passiert ist, ist völlig unklar. Mit zunehmender Zeit hält die Polizei ein Verbrechen für immer wahrscheinlicher. Einen konkreten Hinweis darauf gibt es aber nicht.

Elias ist am Mittwoch, dem 8. Juli, am Nachmittag zuletzt auf einem Spielplatz gesehen worden. Danach verlor sich jede Spur von dem Jungen. Bisher gibt es keinen Hinweis, aus dem sich eine konkrete Spur ergeben hätte. Am Abend des 8. Juli startete die Polizei eine große Suche. Rund zwei Wochen waren täglich mehr als 150 Polizisten im Einsatz, um nach dem Jungen zu suchen. Unter anderem wurde die Nuthe ausgebaggert. An der Suche beteiligten sich auch hunderte freiwillige Helfer, viele von ihnen sind Anwohner aus dem Schlaatz.

Von Marcel Kirf

Brandenburg Vermisster 6-Jähriger aus Potsdam - Elias drei Wochen verschwunden: keine Spur

Am Mittwochnachmittag vor drei Wochen ist der 6-jährige Elias aus Potsdam spurlos verschwunden. Trotz einer großangelegten Suchaktion fehlt von dem Jungen bisher jede Spur. Die Polizei hält ein Verbrechen für immer wahrscheinlicher.

29.07.2015

Die mobile Wache im Schlaatz ist seit Dienstag geschlossen. Bislang konnten Anwohner dort der Polizei Hinweise im Fall Elias geben. Weil das seit einigen Tagen nicht mehr passiert ist, hat die Polizei die Wache nun geschlossen. Im Fall des verschwundenen Elias (6) aus Potsdam gibt es weiter keine Spur.

28.07.2015
Potsdam Suche nach Elias – Aktion der Hoffnung - Elias-Ballons ein „Signal an mögliche Entführer“

Mit der Ballon-Aktion am Sonntag im Potsdamer Wohngebiet Schlaatz wollen die Akteure Zuversicht geben. An den Luftballons hängen Botschaften zu Elias (6) und die Telefonnummer der Polizei, damit Zeugen sich jederzeit melden können. Mit-Organisatorin Anja Kasten will auch ein Signal an mögliche Entführer senden.

27.07.2015
Anzeige