Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Leichenhunde weiter auf Elias-Suche

Polizeitaucher unterbrechen Einsatz Leichenhunde weiter auf Elias-Suche

Wieder schlagen die Leichenspürhuned an. Wieder kommen Polizeitaucher zum Einsatz und wieder wird nichts gefunden. Der 6-jährige Elias bleibt wie vom Erdboden verschluckt. Am frühen Nachmittag unterbrechen die Einsatzkräfte ihre Suche am Aradosee und in der Nuthe - aber das war nicht der letzte Einsatz.

Voriger Artikel
Wegen Elias: Kein Entenrennen auf der Nuthe
Nächster Artikel
Polizei sucht trotz geringer Hoffnung weiter

Ein Leichenspürhund der Polizei im Einsatz bei der Suche nach Elias.

Quelle: Julian Stähle

Potsdam. Während im Wohngebiet am Schlaatz keine polizeilichen Aktivitäten mehr zu beobachten sind, wird der Aradosee neben der Nuthe am Dienstag weiter durch Taucher nach dem seit Mittwoch vergangener Woche vermissten Elias abgesucht, bislang ohne Ergebnis.

Bereits am Montagabend war ein Tauchgang in der Nuthe nahe des Wieselkiezes am Rande des Schlaatz ergebnislos verlaufen, nachdem der Leichenspürhund angeschlagen hatte.

Ein Leichenspürhund schlug auch am Dienstagvormittag nochmal an fast derselben Stelle an, und wieder wurde nichts gefunden.

Wie aus dem Kreis der Einsatzkräfte zu erfahren war, unterscheidet das hochspezialisierte Tier zwischen Faulgasen eines tierischen Kadavers und denen eines menschlichen Leichnams.

Dem Vernehmen nach sind weitere Tauchgänge an der Stelle und ein erneutes Durchkämmen der Nuthe geplant.

Von Rainer Schüler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Elias
Chronolgie
Chronologie der Ereignisse

Elias verschwand am 8. Juli 2015 spurlos. Die wochenlange Suche nach ihm brachte keinen Erfolg. Im November schließlich die schreckliche Gewissheit, der Junge wurde getötet. In der Chronologie haben wir die Ereignisse seit Elias' Verschwinden Woche für Woche zusammengefasst.

mehr