Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Elias Lebenslang und Sicherungsverwahrung für Silvio S. gefordert
Lokales Potsdam Elias Lebenslang und Sicherungsverwahrung für Silvio S. gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 18.07.2016
Vor dem heutigen Verhandlungsbeginn: Silvio S. mit Aktenordner neben seinem Anwälten. Vor dem Staatsanwalt steht eine lebensgroße Puppe. Quelle: MAZonline
Anzeige
Potsdam

An den sehr emotionalen Verhandlungstagen in der vergangenne Woche wurde vor allem auf die Todesumstände und den sexuellen Missbauch eingegangen. Jetzt geht der Potsdamer Mordprozess um den Tod des vierjährigen Mohamed und des sechsjährigen Elias in die entscheidende Phase. Heute gab es ein psychiatrisches Gutachten und das Plädoyer des Staatsanwalts.

scribblelive

Von Nadine Fabian, Bastian Pauly und MAZonline

Elias Chronologie der Ereignisse - Der Tod des kleinen Elias aus Potsdam

Elias verschwand am 8. Juli 2015 spurlos. Die wochenlange Suche nach ihm brachte keinen Erfolg. Im November schließlich die schreckliche Gewissheit, der Junge wurde getötet. In der Chronologie haben wir die Ereignisse seit Elias' Verschwinden Woche für Woche zusammengefasst.

08.07.2017

Elias, 6, und Mohamed, 4, mussten ein Martyrium durchleben: Die Jungen wurden entführt, gequält, missbraucht und grausam ermordet. Allein Silvio S. kann beantworten, wie die beiden zu Tode kamen. Doch der Angeklagte schweigt. Keine Erklärung, keine Einsicht, keine Entschuldigung.

13.07.2016

Michael Tsokos gilt als Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner. Er hat den Leichnam von Elias obduziert. Den Prozess gegen Silvio S. verfolgt er im Gerichtssaal, am Dienstag wird er aussagen. Tsokos leitet das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité – und sorgte schon beim Maike-Thiel-Prozess sowie mit einer womöglich berühmten Leiche für Aufsehen.

16.03.2017
Anzeige