Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Alles zum ersten Prozesstag auf einen Blick

Elias-Prozess in Potsdam Alles zum ersten Prozesstag auf einen Blick

Mit enormen Sicherheitsvorkehrungen hat am Dienstag vor dem Landgericht der Prozess gegen Silvio S. begonnen. Er soll die Jungen Elias (6) und Mohamed getötet haben. Die MAZ ist mit mehreren Reportern vor Ort gewesen und hat den Prozessauftakt beobachtet. Wir haben alle wichtigen Informationen zum ersten Prozesstag zusammengefasst.

Voriger Artikel
Beistand aus dem Internet für Elias’ Familie
Nächster Artikel
Prozess gegen Silvio S.: Chef und Freund reden

Prozessunterlagen
 

Quelle: Stähle

Potsdam.  Mit einer halben Stunde Verspätung hat der Prozess gegen Silvio S. am Dienstag vor dem Landgericht Potsdam begonnen. Grund waren die aufwändigen Sicherheitskontrollen. Jeder Prozessbeobachter wurde mehrmals durchsucht, die Zuschauer waren erst kurz vor 10.30 Uhr im Saal. Wenig später wurde die Sitzung eröffnet –  Vorsitzender Richter ist Theodor Horstkötter. Auf ihn wartet ein schwieriger Prozess. Er muss nicht nur über die Haftstrafe für den Angeklagten entscheiden, Horstkötter muss auch bewerten ob S. schuldfähig ist. Am ersten Prozesstag kam er zu dem Schluss, dass„eine Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt nach derzeitigem Stand nicht infrage“ kommt.

Das Schweigen von Silvio S.

Silvio S. hat am ersten Prozesstag zu den Vorwürfen geschwiegen. Die Anklage brachte erschütternde Details ans Licht. So wurde zum Beispiel geschildert, wie S. die Kinder in sein Auto lockte und warum Mohamed und Elias sterben mussten.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Elias’ Mutter: „Ich habe die ganze Zeit gewartet“

Am ersten Tag sagte die Mutter von Elias aus. Sie schilderte den Tag des Verschwindens. Und sie beschrieb das Wesen ihres Sohnes. Der Sechsjährige sei kreativ gewesen, habe sich Spiele ausgedacht. Anita S. wirkt gefasst, als sie als erste Zeugin im Prozess gegen Silvio S., den mutmaßlichen Mörder ihres einzigen Kindes, aussagt.

Am 8. Juli um 19.11 Uhr und 27 Sekunden hat sich das Leben von Anita S. für immer verändert. Es war der Zeitpunkt, als Elias’ Mutter mit ihrem Handy einen Notruf bei der Polizei absetzte: „Mein Sohn ist verschwunden.“ Sie sei „total panisch“ gewesen, erinnert sich Anita S.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

b049af92-322c-11e6-bf18-fb7edbdabb56

Am Nachmittag sagte zunächst die Mutter von Elias aus, danach verließ sie mit Bekannten das Gericht.

Quelle: Stähle

Mohameds Mutter im Gerichtssaal

Mohameds Mutter verfolgte bis zum Mittag den Prozess im Gerichtssaal. Sie will wissen, wer ihren Sohn umgebracht hat. Der Prozess wird auch klären, wie und warum es zu der Entführung von Mohamed vor dem Lageso kommen konnte. Begünstigten auch die damals chaotischen Umstände die Entführung? Außerdem muss geklärt werden, ob Silvio S. der Familie von Mohamed Schmerzensgeld zahlen muss.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Mohameds Mutter im Gerichtssaal

Mohameds Mutter im Gerichtssaal.

Quelle: Stähle

Das sind die Prozessbeteiligten

Die Verteidiger von Silvio S. sagten am Dienstag in einem Fernsehinterview, dass der Prozess und die Aussagen auch ihren Mandanten emotional belasten. Er sein kein „Eisblock“.

Wer an dem Prozess beteiligt ist und als Anwalt auftritt, können Sie hier nachlesen.

Video und Bilder vom Prozessauftakt

Die MAZ war am Dienstag mit mehreren Reportern vor Ort. Wir haben den Prozessauftakt mit einem Liveticker begleitet. Die Geschehnisse des Tages können Sie hier nachverfolgen.

Außerdem war unser Videoreporter vor Ort, er hat mit Prozessbeobachtern und Bekannten von Mohamed und Elias gesprochen.

In einer Bildergalerie finden Sie alle wichtigen Fotos vom ersten Prozesstag.

3a601024-320d-11e6-bf18-fb7edbdabb56

14. Juni 2016 – Auf diesen Prozess schaut ganz Deutschland. Am Dienstag beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder von Elias (6) und Mohamed (4). Das Zuschauer- und Medieninteresse ist riesig. Bereits am frühen Morgen sammelten sich vor Gericht zahlreiche Zuschauer, die den Prozess verfolgen wollen.

Zur Bildergalerie

So geht der Prozess weiter

Der Fall Elias wird als zuerst verhandelt, voraussichtlich ab Ende des Monats soll dann Mohameds trauriges Schicksal Thema in dem Prozess werden.

Neben Familie, Bekannten und Nachbarn werden viele Polizisten als Zeugen erwartet. Denn DNA-Analysen spielen in dem Fall eine große Rolle. Die entsprechenden Kriminalisten werden also ihre Funde erläutern.

Diese Beweise sind wichtig, denn Silvio S. hatte bei seinem Geständnis kurz nach der Festnahme den Beamten mehr erzählt, als die von selbst hätten herausfinden können. Mit Hilfe der Gen-Analyse können sie nun vermutlich dem Angeklagten Aspekte der Taten im Nachhinein zuordnen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Liveticker zum Nachlesen

Am Montag haben Kollegen und Bekannte des mutmaßlichen Kindermörders Silvio S. vor dem Potsdamer Landgericht ausgesagt. Als ruhiger und "seltsamer Typ" ist er beschrieben worden. Besonders interessant sind die Aussagen eines Kollegen gewesen - sie lassen vermuten, dass S. seine Taten geplant haben könnte. Die Aussagen können Sie im Liveticker nachlesen.

mehr
Mehr aus Elias
Chronolgie
Chronologie der Ereignisse

Elias verschwand am 8. Juli 2015 spurlos. Die wochenlange Suche nach ihm brachte keinen Erfolg. Im November schließlich die schreckliche Gewissheit, der Junge wurde getötet. In der Chronologie haben wir die Ereignisse seit Elias' Verschwinden Woche für Woche zusammengefasst.

mehr