Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Elias Prozess gegen Silvio S. vor der Verlängerung
Lokales Potsdam Elias Prozess gegen Silvio S. vor der Verlängerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 30.07.2016
Silvio S. vor dem Landgericht Potsdam. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Drei Tage nach der Verurteilung des Kindermörders Silvio S. haben sowohl Staatsanwaltschaft als auch Verteidigung Revision eingelegt.

„Wir haben am Freitag vorsorglich fristwahrend Revision eingelegt“, sagte Mathias Noll, einer der beiden Verteidiger von Silvio S., am Freitag. Hintergrund dürfte die Feststellung der „besondersen schweren Schuld“ durch das Gericht sein

Die Verteidiger von Silvio S.: Uwe Springborn (56) und Mathias Noll (42, rechts) Quelle: Julian Stähle

Auch die Staatsanwaltschaft hat Revision eingelegt. Ausschlaggeben dafür, so ein Sprecher gegenüber den „Potsdamer Neuesten Nachrichten“, sei die nicht verhängte Sicherheitsverwahrung. Für eine Stellungnahme war die Behörde zunächst nicht erreichbar.

Staatsanwalt Peter Petersen. Quelle: Julian Stähle

Beide, Verteidigung und Staatsanwaltschaft, wollen nun die schriftliche Urteilsbegründung abwarten, die in ein paar Wochen kommt. Dann zeige sich, ob eine Revision erfolgreich sein könne, hieß es.

Die Verurteilung eines Kindermörders

Der 33-jährige Silvio S. hatte Elias im Juli 2015 in sein Auto gelockt. Weniger später war der 6-Jährige tot. Anfang Oktober 2015 sprach Silvio S. Mohamed vor dem Berliner Lageso an, entführte und missbrauchte ihn und tötete ihn anschließend.

Ende Oktober war Silvio S. festgenommen worden. Seine Mutter hatte ihn auf Fotos einer Überwachungskamera erkannt.

Am 26. Juli 2016 wurde der Wachmann zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Potsdamer Landgericht stellte die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine Freilassung des Brandenburgers erschwert.

Doch einige Fragen sind auch nach der Verurteilung immer noch ungeklärt...

Die Verhandlungstage im Überblick

1. Prozesstag: Anklage enthüllt grausige Einzelheiten

2. Prozesstag:
Bekannte von Silvio S. sagen aus

3. Prozesstag:
Überraschung am Ende des dritten Tages

4. Prozesstag:
Emotionale Aussage der Mutter von Mohamed in Potsdam

5. Prozesstag:
Gruseliger Verhandlungstag im Prozess gegen Silvio S.

6. Prozesstag:
Die sexuellen Fantasien des Silvio S.

7. Prozesstag:
Ein Geständnis, aber kein Bedauern

8. Prozesstag:
DNA von Silvio S. auf Slips der toten Kinder

9. Prozesstag:
Erhöhter Druck auf Silvio S. und qualvolle Details

10. Prozesstag:
Psychiatrisches Gutachten und das erste Plädoyer

11. Prozesstag:
Silvio S. äußert sich erstmalig im Gerichtssaal

12. Prozesstag:
Die Urteilsverkündung

Von MAZonline

Das Urteil ist gesprochen: Silvio S. wurde wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Zudem stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest. Dennoch könnte es eine Fortsetzung geben. Theoretisch haben sowohl Staatsanwaltschaft als auch Verteidigung Grund zur Revision. Und es gibt noch andere offene Fragen.

27.07.2016
Elias Unverständnis, Enttäuschung und Wut - Reaktionen nach dem Urteil gegen Silvio S.

Viele Menschen erhofften sich für Silvio S. eine lebenslange Haftstrafe inklusive Sicherheitsverwahrung. Doch es kam nun anders – es gibt bestürzte, wütende und traurige Reaktionen dazu. Doch was bedeutet eigentlich Sicherheitsverwahrung und wie erlebten einige der Besucher den Prozess?

27.07.2016

Nach dem Urteil gegen den zweifachen Kindsmörder Silvio S. aus Kaltenborn sind die Emotionen wieder aufgewühlt – in seinem Heimatort und in Luckenwalde, wo eines der Opfer verscharrt war. Für angemessen halten die einen die Strafe; andere hätten sich eine Sicherheitsverwahrung gewünscht.

27.07.2016
Anzeige