Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Prozess gegen Silvio S. vor der Verlängerung

Mord an Elias und Mohamed Prozess gegen Silvio S. vor der Verlängerung

Nach der Verurteilung von Silvio S. sind noch einige Frage ungeklärt. Ungewiss war auch, ob Staatsanwaltschaft oder Verteidigung Revision einlegen würden. Zumindest diese Frage ist nun geklärt: Es wurde von beiden Seiten vorsorglich Revision eingelegt.

Voriger Artikel
Einige offene Fragen nach Urteil gegen Silvio S.
Nächster Artikel
Elias’ Mutter spricht erstmals über den Verlust

Silvio S. vor dem Landgericht Potsdam.

Quelle: Julian Stähle

Potsdam. Drei Tage nach der Verurteilung des Kindermörders Silvio S. haben sowohl Staatsanwaltschaft als auch Verteidigung Revision eingelegt.

„Wir haben am Freitag vorsorglich fristwahrend Revision eingelegt“, sagte Mathias Noll, einer der beiden Verteidiger von Silvio S., am Freitag. Hintergrund dürfte die Feststellung der „ besondersen schweren Schuld“ durch das Gericht sein

Die Verteidiger von Silvio S

Die Verteidiger von Silvio S.: Uwe Springborn (56) und Mathias Noll (42, rechts)

Quelle: Julian Stähle

Auch die Staatsanwaltschaft hat Revision eingelegt. Ausschlaggeben dafür, so ein Sprecher gegenüber den „ Potsdamer Neuesten Nachrichten“, sei die nicht verhängte Sicherheitsverwahrung. Für eine Stellungnahme war die Behörde zunächst nicht erreichbar.

Staatsanwalt Peter Petersen

Staatsanwalt Peter Petersen.

Quelle: Julian Stähle

Beide, Verteidigung und Staatsanwaltschaft, wollen nun die schriftliche Urteilsbegründung abwarten, die in ein paar Wochen kommt. Dann zeige sich, ob eine Revision erfolgreich sein könne, hieß es.

Die Verurteilung eines Kindermörders

Der 33-jährige Silvio S. hatte Elias im Juli 2015 in sein Auto gelockt. Weniger später war der 6-Jährige tot. Anfang Oktober 2015 sprach Silvio S. Mohamed vor dem Berliner Lageso an, entführte und missbrauchte ihn und tötete ihn anschließend.

Ende Oktober war Silvio S. festgenommen worden. Seine Mutter hatte ihn auf Fotos einer Überwachungskamera erkannt.

Am 26. Juli 2016 wurde der Wachmann zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Potsdamer Landgericht stellte die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine Freilassung des Brandenburgers erschwert.

Doch einige Fragen sind auch nach der Verurteilung immer noch ungeklärt...

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Revision im Mordfall Elias (6) und Mohamed (4)

Drei Monate nach dem Urteil gegen den zweifachen Kindsmörder Silvio S. liegt die schriftliche Urteilsbegründung vor: Darin legt das Gericht detailliert dar, warum es gegen den Peiniger von Elias (6) und Mohamed (4) keine Sicherungsverwahrung verhängte. Die MAZ hat exklusiv Einblick in das Dokument nehmen können.

mehr
Mehr aus Elias
Chronolgie
Chronologie der Ereignisse

Elias verschwand am 8. Juli 2015 spurlos. Die wochenlange Suche nach ihm brachte keinen Erfolg. Im November schließlich die schreckliche Gewissheit, der Junge wurde getötet. In der Chronologie haben wir die Ereignisse seit Elias' Verschwinden Woche für Woche zusammengefasst.

mehr