Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Potsdam übernimmt Ermittlungen im Fall Mohamed

Berliner SoKo aufgelöst Potsdam übernimmt Ermittlungen im Fall Mohamed

Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat die Ermittlungen im Fall des getöteten Flüchtlingsjungen Mohamed übernommen. Sein Mörder, der 32-jährige Silvio S., hatte zuvor gestanden, auch den 6-jährigen Elias aus Potsdam ermordet zu haben. Offen ist nur, ob die beiden Kinder die einzigen Opfer des Mannes sind. Denn es gibt einen schlimmen Verdacht.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Silvio S.: ein unauffälliger Außenseiter

Sowohl Mohamed (l.) als auch Elias (r.) wurden von Silvio S. aus der Gemeinde Niedergörsdorf ermordet.

Quelle: MAZ

Potsdam. Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin geben den Fall des getöteten Flüchtlingsjungen Mohamed (4) an die Kollegen in Brandenburg ab. Sein mutmaßlicher Mörder hatte gestanden, auch den sechsjährigen Elias aus Potsdam umgebracht zu haben.

Hat Silvio S. auch Inga (5) entführt?

Der 32-Jährige war am Donnerstag in seinem brandenburgischen Heimatort Kaltenborn festgenommen worden und hatte beide Taten gestanden. „Die Soko Mohamed ist aufgelöst“, sagte der Berliner Polizeisprecher Stefan Redlich am Montagmorgen. „Wir ermitteln weiter wegen Mohamed bei der 8. Mordkommission, aber im Auftrag der Potsdamer Staatsanwaltschaft.“ Was noch ermittelt werden solle, entscheide die Staatsanwaltschaft Potsdam.

Unterdessen rückt auch wieder der Fall der noch immer verschwundenen Inga (5) aus Sachsen-Anhalt in den Fokus der Ermittler. Eine Zeugin hatte das Mädchen angeblich mit einem Mann in Berlin gesehen. Mantrailer-Hunde hatten eine vielversprechende Spur über die Autobahn verfolgt – diese verlief zwar schließlich im Nichts, führte aber in die Richtung des Wohnorts des Kindermörders.

Inga (5) aus Sachsen-Anhalt wird seit Mai 2015 vermisst

Inga (5) aus Sachsen-Anhalt wird seit Mai 2015 vermisst.

Quelle: Polizei Stendal

Eltern geben Hinweise auf weißen Kastenwagen

Zuletzt meldeten sich auch immer wieder Eltern bei der Polizei in Berlin und Brandenburg, dass ein Mann mit weißem Kastenwagen Kinder ansprechen würde. Auch in den sozialen Netzwerken wurden entsprechende Warnungen verbreitet. Zwar seien viele dieser Aufrufe „nicht echt und nur Panikmache“ gewesen, doch genau in so einem Auto hatte Silvio S. auch Mohamed entführt.

Scotland Yard will offenbar mit Ermittlern kooperieren

Die Meldung, dass angeblich auch Scotland Yard mit den Potsdamer Ermittlern kooperieren möchte, konnte bislang jedoch noch nicht bestätigt werden. Bei der Anfrage aus England soll es offenbar darum gehen, ob sich Silvio S. vor 8 Jahren in Portugal aufgehalten haben könnte. Der Verdacht: Der 32-Jährige könnte auch für das Verschwinden von Maddie McCann verantwortlich sein.

Madeleine McCann, genannt Maddie, verschwand 2007 aus einer Ferienwohnung in Portugal

Madeleine McCann, genannt Maddie, verschwand 2007 aus einer Ferienwohnung in Portugal.

Quelle: EPA

Das Mädchen wurde damals aus einer Ferienwohnung in Praia da Luz (Portugal) entführt. Der Fall wurde durch die Suchaktivitäten ihrer Eltern Gerald und Kate McCann, beide Ärzte, und das anhaltende Medienecho weltweit bekannt.

Von Odin Tietsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Emotionale Gedenkveranstaltung
Trauer um Elias

Emotionaler Abschied von Elias. Im Potsdamer Stadtteil Schlaatz sind am Dienstagabend hunderte Menschen zu einer Gedenkveranstaltung zusammen gekommen. Die Menschen trauerten still, einige weinten. Zu der Veranstaltung hatten Stadt und  Kirchen eingeladen. Jetzt erinnert ein Kerzenmeer an das Schicksal des 6-Jährigen.

mehr
Mehr aus Elias
Chronolgie
Chronologie der Ereignisse

Elias verschwand am 8. Juli 2015 spurlos. Die wochenlange Suche nach ihm brachte keinen Erfolg. Im November schließlich die schreckliche Gewissheit, der Junge wurde getötet. In der Chronologie haben wir die Ereignisse seit Elias' Verschwinden Woche für Woche zusammengefasst.

mehr