Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wurde Elias in Cottbus gesehen?

Netzgemeinde nach Suchaktion in Aufruhr Wurde Elias in Cottbus gesehen?

Die Netzgemeinde steht Kopf im Fall des vermissten Elias aus Potsdam. Ein Beitrag in einer Facebook-Gruppe sorgt für Wirbel, denn demnach könnte Elias in Cottbus im Transporter eines fremden Mannes gesichtet worden sein. Die Polizei wurde informiert, anschließend starteten Hubschrauber. Doch die suchten nicht nach Elias.

Voriger Artikel
Vermisster Elias: Polizei baggert Nuthe ab
Nächster Artikel
Was sollen wir nur unseren Kindern sagen?

Auf der Facebook-Seite Newsticker - Suche Elias hat die Initiatorin ein Bild von dem kleinen Jungen mit seiner Mutter veröffentlicht. Sie haben eine liebevolle Beziehung, doch seit mehr als einer Woche fehlt jede Spur von dem Kind.

Quelle: Facebook / Screenshot

Cottbus. Die Suche nach Elias geht unentwegt weiter. Insgesamt sind bisher 532 Hinweise bei der Polizei eingegangen, doch eine heiße Spur gibt es nicht. Auch die Baggerarbeiten haben bisher keine neuen Erkenntnisse gebracht, werden aber am Freitag fortgesetzt. Für Aufregung hat indes in den sozialen Netzwerken eine Nachricht von einem Polizeieinsatz bei Peitz im Raum Cottbus gesorgt. Dort soll ein Mann tanken gewesen sein, den Tankvorgang aber abgebrochen haben, als ein blonder Junge in seinem weißen Transporter um Hilfe rief. Er soll ins Auto gestiegen und in aller Eile auf der falschen Fahrbahn weggefahren sein - fühlte sich, so schreibt die Nutzerin, von einem anderen ertappt.

Ein Polizeieinsatz mit Hubschrauberunterstützung brach los. Doch die Geschichte ist nur zur Hälfte wahr, wie die Cottbuser Polizeisprecherin Ines Filohn der MAZ sagte. Tatsächlich war am Mittwochmittag ein Mädchen als vermisst gemeldet und mit Hubschrauberunterstützung gesucht worden, doch entdeckte man das Mädchen gegen 20 Uhr in der Nähe des angeblichen Vermisstenortes, spielend. „Es hatte Ort und Zeit vergessen“, sagte Filohn. Alles andere an der Geschichte sei, so Filohn, reine Erfindung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Suche nach Elias

Seit Donnerstag hat die Polizei bei der Suche nach dem sechsjährigen Elias verstärkt die Nuthe durchsucht. Der Fluss ist ausgebaggert, der Pegel abgesenkt worden - ohne Erfolg. Die Suche ist späten Mittag beendet worden. Unterdessen haben die freiwilligen Helfer ihren Rückzug angekündigt.

mehr
Mehr aus Elias
Chronolgie
Chronologie der Ereignisse

Elias verschwand am 8. Juli 2015 spurlos. Die wochenlange Suche nach ihm brachte keinen Erfolg. Im November schließlich die schreckliche Gewissheit, der Junge wurde getötet. In der Chronologie haben wir die Ereignisse seit Elias' Verschwinden Woche für Woche zusammengefasst.

mehr