Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Ella Danz präsentiert ihren neuen Roman

„Krimi Live“ Ella Danz präsentiert ihren neuen Roman

Frau Seemann hat ihr Frühstück nicht überlebt. Jemand hat ihr Kiwi ins Müsli getan, auf das die Klinikchefin allergisch reagiert. So beginnt Ella Danz’ Kriminalroman „Schockschwerenot“, aus dem sie am Donnerstagabend im MAZ-Media Store vor etwa 45 Zuhörern gelesen hat. Die „Krimi Live“-Serie bot den Besuchern dieses Mal eine kulinarische Besonderheit.

Voriger Artikel
Alkoholsünder wirft Autoschlüssel weg
Nächster Artikel
Die Entdeckung des gelben Sommers

Ella Danz hat im MAZ-Media Store aus ihrem Buch „Schockschwerenot“ gelesen.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Warum musste es gerade heute einen Toten geben, fragt sich Kommissar Angermüller. Die tagelange Büroarbeit hat sich auf seine Stimmung gelegt. Nun muss er ran. Denn Kurklinik-Chefin Maren Seemann ist tot in ihrem Büro gefunden worden – gestorben an einem allergischen Kiwi-Schock.

In dem Kriminalroman „Schockschwerenot“ schreibt die Autorin Ella Danz über genau diesen Fall. Am Donnerstagabend hat sie vor etwa 45 Zuschauern im MAZ-Media Store in der Friedrich-Ebert-Straße aus ihrem Buch gelesen. Neben den Szenen aus dem erheiternden, kuriosen, aber auch gesellschaftskritischen Roman, waren die Leckerbissen im Anschluss an die Lesung ein besonderes Highlight für die Besucher. Das Restaurant „Arlecchin“ aus Potsdam hat Linsensalat und Zitronen-Tiramisu zubereitet. Die Rezepte stammen aus Danz’ Buch. Nicht nur die Buchfiguren interessieren sich für die gute Küche, auch die Autorin selbst „koch sich gerne mal aus“, verriet sie im Einführungsgespräch mit MAZ-Volontärin Lisa Neumann.

Ideen im Sommerurlaub aufgeschrieben

Ella Danz stammt aus Coburg, lebt in Berlin und verfasste ihren ersten Roman „Osterfeuer“, in dem Kommissar Angermüller zum ersten Mal vorkommt, vor zehn Jahren. Die Leidenschaft zum Schreiben packte sie während eines Toskana-Urlaubs. „Ich habe mir einen Bänderriss zugezogen im Krankenhaus einen ziemlich schweren Gips bekommen. Also konnte ich nichts anderes tun, als unter Zypressen zu sitzen und meine Ideen aufzuschreiben“, erzählte Danz.

In „Schockschwerenot“ tritt Kommissar Angermüller zum neunten Mal auf. Danz beschreibt Maren Seemann als eine Chefin, die harte Sparmaßnahmen angesetzt und bei ihrem vorherigen Job in einer Kinderklinik Patienten nicht behandelt hat, weil diese „nur“ Fieber hatten. „Ich finde es gut, dass das Thema in dem Buch aufgegriffen wurde“, sagte eine Zuhörerin nach der Lesung.

Info : Die nächste Krimi-Live-Lesung im MAZ-Media Store findet am 15. September um 19 Uhr statt. Elke Pistor liest aus „Treuetat“. Der Eintritt kostet 5 Euro, mit MAZ-Card 4 Euro.

Von Luise Fröhlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg