Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ermittlungen gegen Rathausmitarbeiterin dauern an

Korruptionsverdacht in Potsdamer Stadtverwaltung Ermittlungen gegen Rathausmitarbeiterin dauern an

Die Verwaltungsmitarbeiterin soll sich an Flüchtlingen bereichert haben, aber bewiesen ist das noch lange nicht. Die Anti-Korruptionsstaatsanwaltschaft Neuruppin ist auf unabsehbare Zeit mit dem Korruptionsverdacht im Potsdamer Rathaus beschäftigt. Die Stadt schweigt weiter zu den Vorwürfen.

Voriger Artikel
Das Dorfleben im Eisenbahndreieck
Nächster Artikel
Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig


Quelle: dpa

Potsdam. Die Anti-Korruptionsstaatsanwaltschaft in Neuruppin ermittelt weiter gegen eine Mitarbeiterin der Potsdamer Stadtverwaltung. „Wann wir zu einem Ergebnis kommen werden, ist noch nicht abzusehen“, sagte Oberstaatsanwalt Frank Winter. Es seien weitere Zeugen befragt worden. Deren Aussagen sowie bei einer Durchsuchung im Rathaus sichergestellte Unterlagen würden ausgewertet. Wie berichtet, steht die Frau unter Bestechlichkeitsverdacht. Dem Vernehmen nach soll sie gegen Geld beschleunigt Wohnberechtigungsscheine für Flüchtlinge ausgestellt haben. Sie soll auch Bescheinigungen an Personen ausgegeben haben, denen sie gar nicht zustanden.

Womöglich drohen auch dienstrechtliche Konsequenzen

Die Stadt hält sich zu den Vorwürfen weiter bedeckt. Da es sich um ein laufendes Ermittlungsverfahren handle, könne keine Auskunft gegeben werden, so Stadtsprecherin Christine Homann. „Auch zu eventuellen dienstrechtlichen Konsequenzen können wir keine Angaben machen, denn zu Personalangelegenheit geben wir grundsätzlich keine Auskunft.“ Die Mitarbeiterin ist beurlaubt. Ihr droht bei einer Verurteilung eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren.

Von Marion Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
1d707f3e-2402-11e7-927f-fc602d91496e
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam