Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Ermittlungen zu Moschee-Schändung eingestellt
Lokales Potsdam Ermittlungen zu Moschee-Schändung eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 10.03.2017
Quelle: Facebook/ privat
Potsdam

Die Potsdamer Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen wegen der Schändung einer Potsdamer Moschee ergebnislos eingestellt. Nach mehrmonatigen Ermittlungen habe der Staatsschutz keine Tatverdächtigen ausfindig machen können, bestätigte Staatsanwalt Markus Nolte am Freitag einen Bericht der „Potsdamer Neuesten Nachrichten“.

Die unbekannten Täter hatten den Schweinekopf am 1. Oktober vor dem Gebetsraum in der Potsdamer Innenstadt abgelegt. Zuvor hatte es Auseinandersetzungen mit Anwohnern gegeben, weil viele Muslime wegen der Überfüllung der Moschee auf dem Bürgersteig beten mussten. Seitdem nutzt die Gemeinde die Orangerie in der Biosphäre Potsdam für das Freitagsgebet.

Von Klaus Peters

Am Luther-Hype kommt derzeit niemand vorbei. Der Reformator ist im bedeutungsschweren Jubiläumsjahr omnipräsent. Unser Autor ist kein Mann Gottes. Und doch überlegt er, was er ganz persönlich beisteuern könnte. Ein paar ketzerische Eingaben an Behörden sollten sich doch finden lassen.

10.03.2017
Potsdam Fotoausstellung „Potsdam – gestern und heute“ - Stalin am Nauener Tor

Eine Ausstellung, die Fotografien aus Potsdam aus der Zeit zwischen 1950 und 1989 und aktuelle Aufnahmen aus vergleichbarer Perspektive nebeneinanderstellt, wird am Dienstag im Haus der Begegnung in Waldstadt II eröffnet.

10.03.2017
Potsdam Musical-Solo-Show im Potsdamer Theaterschiff - Vom Broadway zur Burlesque

Eineinhalb Jahrzehnte arbeitete der Brite Joe Ryan (36) als Darsteller in Musicals wie „Cats“ und „Starklight Express“. Seit einem Jahr betreibt er mit Partnern ein Hotel in Potsdams Innenstadt. Am Freitag tritt er im Theaterschiff in der Schiffbauergasse erstmals als Drag Queen Skinny Marie auf, eine Kunstfigur, die er für das Londoner Nachtleben erfand.

10.03.2017