Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Erneut Unfall mit Radfahrer

Polizeibericht vom 25. November für Potsdam Erneut Unfall mit Radfahrer

Die Serie der Unfälle mit Radfahrern in Potsdam reißt nicht ab. Am Dienstag übersah eine Autofahrerin beim Abbiegen in der Breiten Straße einen Radler aus Berlin. Es kam zu einer Kollision, der Radfahrer stürzte. Der 47-Jährige verletzte sich dabei glücklicherweise nur leicht.

Voriger Artikel
Potsdam siegt vor Gericht gegen Anwohner
Nächster Artikel
Große Probleme in Brandenburgs Bibliotheken

Im Einsatz.

Quelle: dpa

Potsdam. Ein Unfall mit Radfahrer, Kellereinbrüche und eine brennende Mülltonne – viel zu tun für Polizei und Feuerwehr.


Brandenburger Vorstadt: Erneut Unfall mit Radfahrer

Als die 51-jährige Fahrerin eines Chevrolet am Dienstagnachmittag von der Breiten Straße nach rechts auf einen Parkplatz der Zeppelinstraße abbiegen wollte, übersah sie einen querenden Radfahrer. Zwischen dem Radfahrer, der den dortigen Radweg nutzte, und der Autofahrerin kam es zu einer Kollision. Der Radler stürzte zu Boden und verletzte sich leicht am Kopf. Eine ärztliche Versorgung lehnte der Mann (47) aus Berlin ab. Die Unfallverursacherin aus Potsdam blieb unverletzt und setzte ihre Fahrt nach der Unfallaufnahme fort. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

Innenstadt und Waldstadt: Diverse Kellereinbrüche – unklar ist, was gestohlen wurde

In der Innenstadt, In der Hegelallee und in der Wilhelm-Staab-Straße gelangten Unbekannte am Dienstag auf bisher unbekannte Weise in die Keller zweier Mehrfamilienhäuser. Sie brachen die Vorhängeschlösser der Verschläge auf. Was gestohlen wurde, ist bislang unbekannt. In der Saarmunder Straße bemerkte ein Anwohner ebenfalls am Dienstag, dass eine Zwischentür, die zu den einzelnen Kellerverschlägen führt, gewaltsam geöffnet worden war. Die Mieterkeller blieben aber unbehelligt. Einer Bewohnerin fielen, nachdem sie Geräusche gehört hatte, drei männliche Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren auf, die mit Fahrrädern davon fuhren. Zwei der Jugendlichen konnte die Frau beschreiben, wobei einer der jungen Männer ein dunkelblaues Sweatshirt mit Kapuze und weißer Kordel trug. Der zweite hatte kurze, blonde Haare. Zeugenhinweise bitte unter 0331/55 08 12 24.

Innenstadt: Mülltonne brannte – jetzt ermittelt die Polizei

Polizei und Feuerwehr erhielten am Dienstag gegen 6.15 Uhr die Information, dass im Hans-Marchwitza-Ring eine Mülltonne brennt. Anwohnern war das Feuer in einem Papiercontainer aufgefallen. Dieser stand in dem Wohngebiet auf einem Mülltonnenstellplatz. Ein größerer Brand war glücklicherweise noch nicht entstanden. So war es der Feuerwehr möglich, den Brandherd in der 120-Liter-Tonne schnell zu löschen. Eine Gefahr für Personen oder Gebäude bestand nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sollten verdächtige Person oder Fahrzeuge im Hans-Marchwitza-Ring oder den umliegenden Straßen aufgefallen sein, dann bittet die Polizei um eine Information unter 0331/55 08 12 24.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg