Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Ex-Präsident will Kinos retten

Ex-Präsident will Kinos retten

Einen Verein zur „Rettung der Lichtspielkultur“ will Dieter Wiedemann, ehemaliger Präsident der Filmhochschule „Konrad Wolf“, gründen. „Es gibt so viele leere, ungenutzte Kinos“, sagte der 66-Jährige gestern der MAZ.

Eines dieser verwaisten Lichtspieltheater hat Wiedemann auch in seinem jüngsten Urlaub auf Usedom entdeckt und plant, einige der Häuser wieder mit kulturellem Leben – etwa mit „einem speziellen Kinoprogramm für Familien“ – zu füllen. Wiedemann hat sich vorgenommen, die geschlossenen Kinos in der Region zu erfassen, Besitzverhältnisse zu recherchieren, Konzepte zu erarbeiten. Etliche Filmschaffende haben dem Babelsberger bereits Unterstützung signalisiert: „Sieben Leute für einen Verein finden sich schnell.“ In Potsdam beispielsweise existieren die Traditionskinos „Melodie“ und „Charlott“ nicht mehr. (RN)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg