Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fahrkartenautomat in Babelsberg gesprengt

Potsdam: Polizei-Bericht vom 25. Juli 2016 Fahrkartenautomat in Babelsberg gesprengt

Mit lautem Knall wurde ein Potsdamer in der Nacht auf Montag aus dem Schlaf gerissen. Er beobachtete einen jungen Mann, der einen Fahrkartenautomaten an der Wetzlarer Straße aufgesprengt, die Geldkassette gestohlen hatte und Richtung Wohngebiet Am Stern geflohen war. Teile des Automaten waren bis auf die Gleise des Haltpunkts Medienstadt-Babelsberg geflogen.

Voriger Artikel
Annabelle T. aus Potsdam vermisst
Nächster Artikel
Radlader von Baustelle gestohlen


Quelle: DPA

Babelsberg. Durch einen lauten Knall aus Richtung Bahnhof Medienstadt wurde ein Potsdamer in der Nacht zum Montag aus seinem Schlaf gerissen. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen hatte ein Unbekannter an der Wetzlarer Straße einen Fahrkartenautomaten aufgebrochen und dessen Geldkassette gestohlen. Einige Teile des Automaten wurden sogar bis auf die Gleise des Haltepunkte Medienstadt-Babelsberg geschleudert. Der Potsdamer hatte gesehen, dass der unbekannte Mann anschließend mit einem Fahrrad in Richtung Wohngebiet Am Stern flüchtete. Am Montag kamen Fachkräften des Landeskriminalamtes zum Einsatz, die den Tatort untersuchten. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Der Täter wurde als 1,80 Meter groß und er trug einen Vollbart. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
freenet TV
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam