Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Fahrkartenautomat in Golm gesprengt
Lokales Potsdam Fahrkartenautomat in Golm gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 27.01.2016
Ein gesprengter Automat in Eichwalde. Quelle: Archiv
Anzeige
Potsdam

Unbekannte haben einen Fahrkartenautomaten auf dem Bahnhof Potsdam-Golm gesprengt. Wann sich die Täter an dem Automaten zu schaffen machten, ist noch unklar. Eine Zeugin bemerkte den zerstörten Ticketautomaten während eines Zughaltes auf dem Bahnsteig, wie die Polizeidirektion West am Mittwoch mitteilt.

Am Mittwoch untersuchten auch Spezialisten des Landeskriminalamtes den Tatort. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion. Zu Art der Sprengung und des Diebesgutes können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Auch wie viel Beute die dreisten Diebe machten, ist noch unklar.

Immer wieder werden in Brandenburg Fahrkartenautomaten gesprengt. Meist ist der Schaden dabei deutlich höher als die erbeutete Summe. Erst vor fünf Tagen jagten Unbekannte einen Automaten in Brück (Potsdam-Mittelmark) in die Luft und stahlen die Geldkassette. Allein in Brück war das die vierte Zerstörung seit Juli 2014.

Info: Die Polizeiinspektion Brandenburg bittet um Hinweise unter 0331/5508-1224 oder an die Internetwache Brandenburg.

Von Marion Kaufmann

Potsdam Rechts gegen Rechts - Lauf, Pegida, lauf

Zweimal ist eine rechte Pegida-Demo in Potsdam bereits gescheitert. Die Freude unter den Gegendemonstranten war groß. Dieses Mal dürften sie sich aber auch freuen, wenn die Fremdenfeinde doch ins Laufen kommen sollten. Denn ein Geschäftsmann aus Potsdam hat sich etwas Besonderes einfallen lassen.

27.01.2016

Ernste Themen bestimmen den heutigen Mittwoch. Zunächst erinnern Stadt, Kirche und Gedenkstätten mit Feierstunden und Kranzniederlegungen an die Oper des Nationalsozialismus. Am Abend ruft das Bündnis „Potsdam bekennt Farbe“ zur Kundgebung im Lustgarten auf. Es gilt erneut, ein Zeichen gegen Pegida zu setzen.

27.01.2016

Essen ist ein Seelenöffner. Das sagt Katrine Lihn nicht einfach so dahin. Das hat sie ungezählte Male erlebt. Seit zwei Jahren bittet die patentierte Genusstrainerin und praktizierende Gastrosophin regelmäßig Fremde zu Tisch in ihrer privaten Wohnung. Dieser Genuss-Salon bekommt nun einen Ableger: den Sonntagstalk. Gleich zu beginn tafelt Katrine Lihn ein pikantes Thema auf.

27.01.2016
Anzeige