Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdamer Falschparker bekommt Kondom statt Knöllchen
Lokales Potsdam Potsdamer Falschparker bekommt Kondom statt Knöllchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 26.09.2018
Keine netten Worte fand der Fahrer des Autos hinter seiner Windschutzscheibe vor. Quelle: privat
Innenstadt

So ein „Strafzettel“ ist selten: Statt eines kostenpflichtigen Knöllchens bekam ein Falschparker in der Gutenbergstraße in der Potsdamer Innenstadt am Mittwoch einen bösen Brief und ein Kondom hinter die Scheibenwischer geklemmt.

Genervter Anwohner

Ein offenbar genervter Anwohner hatte den Brief verfasst, in dem er schrieb: „Als Anwohner stellt man sich immer die Frage, ob Fahrer wie Sie, schlichtweg dumm, ignorant oder einfach asozial sind. [...] Ich bitte Sie dringendst beigefügtes Geschenkt zukünftig zu benutzen, damit nicht noch mehr Ihrer Sorte diese Welt bevölkern.“

Mit „Geschenk“ meinte der Anwohner wohl das Verhüterli, das er samt Brief an die Windschutzscheibe des Autos geklemmt hatte. Der Falschparker hatte mit seinem Wagen eine Einfahrt blockiert.

Wie der Fahrer des betroffenen Wagens reagierte, als er sein „Knöllchen“ fand, ist nicht bekannt. Fraglich bleibt auch, ob ein Kondom tatsächlich für weniger Falschparker sorgen kann.

Von MAZonline

Psychische Erkrankungen sind noch immer ein Tabuthema. Das Potsdamer Organic Village will das ändern: Hier arbeiten Menschen nach psychischen Krisen. Anerkennung und ein geregelter Alltag helfen ihnen zurück ins Leben.

26.09.2018

Hartmut Arens aus Niederlehme hat die Maserati International Rallye organisiert, die noch bis Sonntag in Potsdam und dem Umland stattfindet. Er ist seit 1986 Fan der italienischen Sportwagen – und ist seinem ersten Maserati treu geblieben.

29.09.2018

Markus und Marie waren ein Liebespaar, jetzt steht er wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht. Denn die neue Freundin war erst 13 Jahre alt.

29.09.2018