Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Feuer am Humboldtring: Mieter ist das Todesopfer
Lokales Potsdam Feuer am Humboldtring: Mieter ist das Todesopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 06.03.2017
Verkohlte Gegenstände aus der Wohnung auf dem Rasen vor der Wohnung. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Potsdam

Bei dem Brand einer Wohnung in Potsdam am späten Samstagabend ist ein Mann in einem Mehrfamilienhaus ums Leben gekommen. Um wen es sich bei dem Opfer handelt, war zunächst unklar. Am Montag wurde nun bekanntgegeben, dass es sich bei dem Toten um den Mieter der Wohnung handelt.

Bei dem schwer verletzte Mann, der von der Feuerwehr am späten Samstagabend aus der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gerettet werden konnte, habe es sich um einen Bekannten des Mittvierzigers gehandelt, sagte Staatsanwalt Christoph Lange am Montag auf Anfrage. Die Ursache für den Brand sei nach wie vor unklar, sagte Lange: „Die Brandermittler sind noch bei der Arbeit.“

Ungeklärt ist auch noch, wie der Mieter ums Leben kam. Dazu soll die Leiche obduziert werden. Die Feuerwehr war am Samstag gegen 23.00 Uhr alarmiert worden. Die Rettungskräfte konnten den Mieter nur noch tot aus der Wohnung bergen. Der schwer verletzte Bekannte werde in einem Krankenhaus behandelt und sei noch nicht vernehmungsfähig, sagte Lange.

Von Klaus Peters

Hat es ein Brandstifter auf die Potsdamer Kita „Sternschnuppe“ abgesehen? Innerhalb weniger Wochen hat es dort in der Nacht zu Sonntag bereits zum zweiten Mal gebrannt. Wie auch beim ersten Mal fand die Polizei mehrere Brandherde und geht von Brandstiftung aus.

06.03.2017

Am späten Samstagabend ist in Potsdam ein Mann bei einem Wohnungsbrand am Humboldtring ums Leben gekommen. Das Entsetzen in der Stadt ist groß. Augenzeugen berichten von dramatischen Momenten.

05.03.2017

In Potsdam haben am Sonntag Hunderte Menschen für ein vereintes und demokratisches Europa demonstriert. Die Kundgebung ist Teil der Initiative „Puls of Europe“, die bereits in mehreren deutschen Städten Halt gemacht hat.

05.03.2017
Anzeige