Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Feueralarm am Hauptbahnhof Potsdam
Lokales Potsdam Feueralarm am Hauptbahnhof Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 09.06.2017
Der Potsdamer Hauptbahnhof Quelle: Bernd Gartenschläger (Archivfoto)
Anzeige
Potsdam

Freitagvormittag hat es am Potsdamer Hauptbahnhof einen Feueralarm gegeben. Das teilte die Feuerwehr über Twitter mit. Die Besucher wurden aufgefordert, dass Gebäude zu verlassen.

Die Potsdamer Feuerwehr rückte schnell an – und konnte nach kurzer Zeit Entwarnung geben: Wie bereits im November vergangenen Jahres hatte sich die Brandmeldeanlage durch einen Defekt ausgelöst. Eine Brandstelle konnte die Feuerwehr nicht entdecken.

Nach dem Feueralarm im November sagte Jana Strohbach vom Centermanagement, dass die Rauchmelder sehr sensibel seien und die Ansage, die zum Verlassen des Gebäudes aufruft, automatisch ausgelöst werde.

Den letzten Großeinsatz am Potsdamer Hauptbahnhof hatte es Anfang März gegeben. In einer anonymen E-Mail war behauptet worden, dass im Bahnhof radioaktives Material versteckt sei. Auch damals handelte es sich um einen Fehlalarm.

Von MAZonline

Potsdam Interview mit dem Stadtkonservator von Potsdam - 10. Juni Unesco-Tag: Alle Augen auf Bornstedt

Potsdams Stadtkonservator Andreas Kalesse (64) ist ein Kenner des Bornstedter Unesco-Welterbes, das aus dem Dorf, dem Krongut, der Kirche und dem Friedhof besteht. Hier kann man unter anderem das Grabmal des traurigen Hofnarren des Soldatenkönigs finden, der in einem Weinfass zum Begräbnis am Bornstedter Friedhof transportiert wurde.

09.06.2017

Ob Pariser Autosalon, BMW-Jubiläum in der Münchener Olympiahalle oder die Elbphilharmonie – das Potsdamer Planungsbüro „adhoc“ spielt ganz vorne mit, wenn es darum geht, Veranstaltungen zu planen und auszustatten. Jetzt hat das Team um Malte Joergens mitgeholfen, ein Stück kasachischer Steppe in eine Wissens- und Erlebniswelt zu verwandeln.

12.06.2017

Die Stadt Potsdam an eine Bitte an alle, die einen Schrieb zur diesjährigen Bürgerumfrage bekommen haben: Mitmachen! Diesen Wunsch kann man mal erfüllen, denken wir. Zudem gibt es heute noch einen traurigen Anlass um ein Schnäppchen zu machen.

09.06.2017
Anzeige