Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Feuerwache öffnet Türen für Groß und Klein

Potsdam Feuerwache öffnet Türen für Groß und Klein

Die Berufsfeuerwehr der Stadt Potsdam hat am Sonnabend zum jährlichen Tag der offenen Tür in die Holzmarktstraße eingeladen. Sozialdezernent Mike Schubert (SPD) eröffnete das Fest für Groß und Klein auf der neuen Drehleiter der Wache. Auf diese ist Feuerwehrchef Wolfgang Hülsebeck besonders stolz und führte sie bei den Feuerwehrübungen erstmals vor.

Potsdam, Holzmarktstraße 52.4008528 13.0693585
Google Map of 52.4008528,13.0693585
Potsdam, Holzmarktstraße Mehr Infos
Nächster Artikel
So war es in der legendären 17. Etage des Mercure-Hotels

Paul Scholz (4) aus Potsdam staunt, als das Feuerwehrauto zum simulierten Wohnungsbrand anrückt.

Quelle: Friedrich Bungert

Innenstadt. Sie platzte aus allen Nähten – die Feuerwache in der Holzmarktstraße. Mehr als 6000 Potsdamer kamen am Sonnabend zum Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr Potsdams. „Wir sind froh, dass es diesen Tag gibt und dass sich das Fest über die Jahre so etabliert hat“, sagte Feuerwehr-Chef Wolfgang Hülsebeck.

Auf der neuen Drehleiter, die den Besuchern erstmals vorgeführt wurde, eröffnete Sozialdezernent Mike Schubert (SPD) offiziell den Tag der offenen Tür. Schon in den ersten Stunden strömten viele Familien mit Kindern zur Wache. Neben der Berufsfeuerwehr präsentierten sich unter anderem auch die freiwilligen Feuerwehren der Stadt, die Wasserwacht, das Technische Hilfswerk (THW) und die Tierrettung Potsdam. Probesitzen im hochmodernen Auto der Bundespolizei durfte ebenfalls nicht fehlen.

„Das ist der Tag, an dem wir mit den Bürgern direkt in Kontakt treten, sie über die Gefahrenabwehr informieren können, aber auch Feedback zu unserer Arbeit bekommen“, so Hülsebeck. Das jährliche Fest sei mittlerweile zu einem Selbstläufer geworden. Stolz ist der Feuerwehrchef auf die neue Drehleiter. „Die moderne Ausstattung ermöglicht es uns, noch schneller Menschenleben retten zu können“, sagte er. Auch Mike Schubert war begeistert vom Zulauf: „Obwohl gleichzeitig Brandenburgtag und Einschulung ist, haben wir so viele Leute mit Kindern hier.“ Darüber freue sich vor allem die Jugendabteilung.

Sanny Gill (21) aus Potsdam etwa fing vor sechs Jahren bei der Jugendfeuerwehr an und ist seit 2011 im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Potsdam. Er erklärte den Besuchern am Sonnabend, aus welchem Stoff seine feuerfeste Kleidung gefertigt ist, und gab seinen Helm an Klein und Groß zum Probieren.

„Das Leben ist das höchste Gut, auch für den Feuerwehrmann“, sagt Sanny Gill. Wie brenzlich eine Rettungsaktion sein kann, zeigten die Wehrleute dann bei mehreren Wohnungsbrand-Übungen. Ganz zur Freude der Besucher rückte dabei auch der große Wagen mit der neuen Drehleiter an.

Von Luise Fröhlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg