Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Filmland Brandenburg präsentiert sich

Internationale Tourismusbörse in Berlin Filmland Brandenburg präsentiert sich

Wer sich auf die Spuren von Tom Hanks im Agententhriller „Bridge of Spies“ auf der Glienicker Brücke begeben will, der muss sich aufs Radel schwingen. Das Bauwerk ist Teil einer neuen Tour, die Potsdam innerhalb seiner filmaffinen Jahreskampagne „Hinter den Kulissen“ startet.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Radfahrer von Laster erfasst und schwer verletzt

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte Regisseur Steven Spielberg (l.) und Hollywood-Star Tom Hanks Ende 2014 beim Dreh auf der Glienicker Brücke.

Quelle: Bundesregierung

Potsdam. Erstmals als Filmhauptstadt und Tourismusmagnet zugleich präsentieren sich Brandenburg und Berlin bei der dieser Tage stattfindenden Internationalen Tourismusbörse. An einem gemeinsamen Stand unter dem Dach der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und von Visit-Berlin zeigen eine 18 Meter breite LED-Wand sowie ein Multimedia-Tisch den Besuchern, welche Facetten die Region in nationalen und internationalen Film- und Serienproduktionen hat, teilte jetzt das Medienboard Berlin-Brandenburg mit. Prominentes Beispiel – gerade mit einem Oscar preisgekrönt worden – ist der mit finanzieller Unterstützung des Medienboard entstandene Agententhriller „Bridge of Spies – Der Unterhändler“. Regisseur Steven Spielberg hat darin eindrucksvoll die Glienicker Brücke inszeniert.

Das Bauwerk ist Teil einer neuen Radtour, die Potsdam innerhalb seiner filmaffinen Jahreskampagne „Hinter den Kulissen“ startet. Unter dem Motto „Vom Blauen Engel zur Bridge of Spies“ können Filmfans zwölf Kilometer am 30. April, 14. und 28. Mai sowie am 11. und 25. Juni durch Potsdam von Drehort zu Drehort radeln. Gestartet wird jeweils um 11 Uhr am S-Bahnhof Griebnitzsee. Außerdem werden am 3., 10., 17. und 24. Juni die zweistündigen Stadtrundgänge „Und bitte: der Filmschauplatz Potsdam“ angeboten. Los geht’s jeweils um 16 Uhr an der Tourist-Information am Alten Markt.

Etliche Hollywood-Produktionen und viele der erfolgreichsten deutschen Filme der vergangenen Jahre („Er ist wieder da“, „Keinohrhasen“) sind hier entstanden. Stars aus aller Welt drehen hier und machen die Hauptstadtregion zu Deutschlands beliebtestem Film- und Fernsehschauplatz mit rekordverdächtigen 4700 Drehtagen 2015 – 2350 davon allein für Produktionen, die vom Medienboard gefördert worden sind.

Und wenn Hollywood-Star Claire Danes vom Berliner Techno-Temple „Berghain“ und Kollege Tom Hanks von seiner Zeit in „Iron Hut City“ (Einheimischen als Eisenhüttenstadt bekannt) schwärmt, dann fühlen sich hier auch Touristen wohl. Wer sich ganz individuell auf die Spuren der Filmstars begeben will, dem sei die Internetseite www.reiseland-brandenburg.de empfohlen. Dort sind seit dem vergangenen Jahr die „Filmorte in Brandenburg“ aufgelistet – samt Karte, wissenswerten Details und Bilderstrecken zur jeweiligen Produktion.

Von Ricarda Nowak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg