Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Finanzierung von Potsdams Badneubau steht
Lokales Potsdam Finanzierung von Potsdams Badneubau steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 30.09.2015
Baustelle des Badneubaus am Potsdamer Brauhausberg. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Mitte

Die Finanzierung des Sport- und Freizeitbades am Brauhausberg kann durch eine Bürgschaft der Landeshauptstadt abgesichert werden. Die Kommunalaufsicht hat nach Mitteilung des Rathauses am Dienstag ein Paket aus insgesamt vier Ausfallbürgschaften für insgesamt 36,2 Millionen Euro genehmigt. Die Bürgschaft betrifft jeweils zwei Kredite der Landesinvestitionsbank und der Mittelbrandenburgischen Sparkasse. Durch die Bürgschaften verbessern sich die Kreditkonditionen. Die Bürgschaften sind auf 80 Prozent der jeweiligen Darlehenssummen begrenzt.

Bürgermeister Burkhard Exner (SPD) erklärte: „Damit haben wir das über Monate laufende Genehmigungsverfahren erfolgreich abgeschlossen. Es ist zugleich aber auch das Signal: Als Antragsteller verfügt die Landeshauptstadt inzwischen über eine sehr solide Haushaltslage mit mittelfristig steigender Leistungsfähigkeit. Potsdam ist eine wachsende Stadt, was diesen Effekt noch verstärken wird. Die Stadtwerke Potsdam als Bauherr sind ein finanziell gut aufgestelltes Unternehmen, womit die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Bau und Betrieb des Bades gegeben sind.“

Die Übernahme der Ausfallbürgschaften wurde von der Stadtverordnetenversammlung am 28. Januar 2015 beschlossen. Das Rathaus rechnet mit einer Zinsersparnis von rund 1,3 Millionen Euro. Anfang Dezember 2014 wurde die Baustelle für das neue Bad mit dem symbolischen ersten Spatenstich eröffnet. Ende Dezember 2016 soll es eröffnet werden.

Von Volker Oelschläger

Jahrelanger Nikotingenuss erhöht das Risiko für Lücken im Gebiss immens. So lautet die Warnung von Potsdamer Ernährungsforschern. Eine Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke zieht Rauchern den Zahn.

30.09.2015

Die Serious Games Solutions in Potsdam entwickelt „ernste Spiele“. Über das Spiel will Unternehmensgründer Ralph Stock auf leichte Art Wissen vermitteln. Doch der Pionier der Branche der Spieleentwickler ist längst nicht nur auf das ernste Fach festgelegt.

30.09.2015

Professor Iwan-Michelangelo D’Aprile lehrt im Studiengang „Kulturelle Begegnungsräume der Frühen Neuzeit“ an der Universität Potsdam. Der seit 2010 existierende Masterstudiengang ist einzigartig in der Region und wird von allen Fächern der Philosophischen Fakultät getragen.

30.09.2015
Anzeige