Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Fliegende Tampons gegen die AfD
Lokales Potsdam Fliegende Tampons gegen die AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 23.01.2016
Bei der Abdrängung der AfD-Gegner kam es zu Rangeleien.   Quelle: Foto: J. Stähle
Anzeige
Potsdam – Innenstadt

150 AfDler gegen rund 300 Protestierer – das war am Mittwoch kein Kräfteverhältnis, das die Polizei in Unruhe versetzt hätte. Sie war mit derselben Zahl im Einsatz und damit gut gerüstet, um beide Lager am Landtag wirkungsvoll auseinander zu halten.

Nachlesen: So lief der Demo-Abend in Potsdam>>

Zur Galerie
Die Demonstration der AfD vor dem Landtag „Zur Würde der Frau“ ging am Freitag weitgehend friedlich vonstatten. Gegendemonstranten versuchten, die Versammlung durch Pfiffe zu stören – und auch durch Tampon-Würfe. Die Polizei, mit 350 Beamten im Einsatz, erteilte drei Platzverweise. Unser Fotograf war vor Ort.

Es kam wegen der Abdrängung der Protestierer weg von der Kundgebung der Alternative für Deutschland zu massiven Schiebereien und Rangeleien und zu drei Platzverweisen. Ein Bildreporter wurde im Dienst behindert. Aus den Fenstern der Fachhochschule wurden Transparente gehängt und Tampons geworfen, denn die AfD-Frauen demonstrierten gegen Gewalt gegen Frauen, durch Flüchtlinge begangen. Feministinnen warfen der AfD unterdessen Rassismus vor.

Der Frauenpolitische Rat hatte zuvor am Filmmuseum eine Kundgebung abgehalten, an der 200 Menschen teilnahmen. Die strömten mit Beginn der AfD-Demo zum Landtag und störten durch Sprechchöre und Pfiffe.

Von Rainer Schüler

Potsdam „Kleine Anfrage“ an Landesregierung - Ist Mercure ein „städtebaulicher Missstand“?

Linken-Politikerin Anita Tack hat eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Unter anderem will sie wissen, ob Fördermittel für den Hotel-Abriss fließen würden. Derweil ist Linken-Kreischef Sascha Krämer erzürnt über die Äußerungen von CDU-Kreischef Steeven Bretz. Dieser versuche beim Thema Mercure „Maulkörbe“ zu verteilen.

22.01.2016

Die Debatte zwischen Mercure-Fans und Mercure-Verächtern wogt hin und her. Die Grünen-Stadtverordnete Saskia Hüneke erklärt im MAZ-Interview, warum sie die deutliche Kritik von Alt-Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) an den Abrissplänen für verfehlt hält – und hält dabei nichts von einer Debatte auf Gefühlsebene.

23.01.2016

Die Stadtspitze in Potsdam hat geladen: Insgesamt 600 Gäste sind am Freitag in den Nikolaisaal zum Neujahrsempfang gekommen. Diesmal drehte sich alles um das Thema Film. Ein Gast war aber nur gedanklich vor Ort – und zwar ein echter Goldjunge namens Oscar. Außerdem sorgte ein Versprecher für Heiterkeit.

22.01.2016
Anzeige