Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam FlixBus macht wieder in Potsdam halt
Lokales Potsdam FlixBus macht wieder in Potsdam halt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 23.03.2017
Flixbus fährt ab April auch ab Potsdam.FlixBus
Anzeige
Potsdam

 FlixBus nimmt Potsdam mit dem Wechsel zum Sommerfahrplan wieder in sein Streckennetz auf. Das teilte das Fernbus-Unternehmen auf Nachfrage mit. Ab dem 6. April gibt es auf der Verbindung Hamburg – Potsdam – Dresden – Prag wieder einen direkten Halt am Potsdamer Hauptbahnhof.

Zum Winterfahrplan 2016 war der Halt in Potsdam gekappt worden – „aufgrund des erfahrungsgemäß in den kalten Monaten geringeren Fahrgastinteresses“, hieß es zur Begründung.

Erst kürzlich hatte FlixBus mitgeteilt, ab April eine neue Haltestelle in Berlin-Wannsee in Betrieb zu nehmen. Die Haltestelle befindet sich direkt am S-Bahnhof Wannsee im Kronprinzessinnenweg. Von Wannsee aus kann man mit FlixBus 35 Ziele erreichen – unter anderem nach Köln, Dortmund, Düsseldorf, Hannover, Braunschweig, Amsterdam, Den Haag, Maastricht, Brüssel oder Antwerpen.

FlixBus plant auch eine bessere Anbindung des Ostens von Berlin. Es laufen bereits Gespräche für einen Halt am Ostkreuz, teilte das Unternehmen mit.

FlixBus ist ein seit 2013 europaweit agierender Mobilitätsanbieter. Es bietet Europas größtes Fernbusnetz mit 120.000 täglichen Verbindungen zu 1.000 Zielen in 20 Ländern.

 

Von MAZonline

Potsdam Neubau „Annex II“ bezogen - Campus der Fachhochschule wächst

Der Umzug der Potsdamer Fachhochschule auf den Campus Kiepenheuerallee schreitet voran. Damit steht dem Abriss des alten FH-Gebäudes in der Potsdamer Mitte bald nichts mehr im Wege.

23.03.2017

Eine kontroverse Predigt sorgt in Potsdam weiter für Diskussionen. Am Sonntag hielt Zeit-Autor Christoph Dieckmann eine Predigt vor Gegner der Garnisonkirche. Die MAZ hat diese Rede dokumentiert. Nun antwortet ihm Andreas Kitschke, ein Experte für Denkmalpflege und kritisiert Dieckmann mit deutlichen Worten.

23.03.2017

Der Autoverkehr soll aus Potsdams Innenstadt so weit wie möglich ferngehalten werden. Die Brandenburger Straße wird zur Fußgängerzone, rund um die Einkaufsmeile gibt es bald eine Tempo-20-Zone. Auch einige Parkplätze sollen verschwinden.

22.03.2017
Anzeige