Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Flixbus macht Bogen um Potsdam
Lokales Potsdam Flixbus macht Bogen um Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:55 22.11.2016
Fährt nicht mehr nach Potsdam – der Flixbus.  Quelle: MeinFernbus Flixbus
Anzeige
Potsdam

 Die Liaison zwischen Flixbus und Potsdam war nur von kurzer Dauer, Buchungen auf der Homepage mit Halt in der Brandenburgischen Landeshauptstadt führen ins Leere. Denn mit Umstellung auf den Winterfahrplan strich das Busunternehmen, das nach eigener Ankunft 900 Ziele in 20 Ländern ansteuert, die brandenburgische Landeshauptstadt aus dem Routenplan.

Das bestätigte Marie Gloystein, Manager Public Relations DACH, am Montag auf MAZ-Anfrage. „Aufgrund des erfahrungsgemäß in den kalten Monaten geringeren Fahrgastinteresses werden einige Verbindungen vorübergehend nicht bedient. So auch die Verbindung von Hamburg über Potsdam und Dresden nach Prag“, heißt es in der Begründung. Allerdings machte die Pressesprecherin Mut für den nächsten Fahrplanwechsel: „Wir planen jedoch, die brandenburgische Landeshauptstadt zum Frühling wieder in unser Streckennetz aufzunehmen.“

Märkische Bustouristen müssen in Berlin starten

Bis dahin müssen sich die märkischen Bustouristen nach Berlin zum Zentralen Omnibusbahnhof in der Nähe des Funkturms begeben, wollen sie die grüne Busflotte nutzen. Aus der Sicht von Flixbus kein Ding: „Da Berlin unser mit Abstand wichtigstes Drehkreuz ist, sind von dort aus sehr viele attraktive Ziele ohne Umstieg erreichbar.“

Flixbus ist Deutschlands größtes Fernbus-Unternehmen und bietet nach eigener Auskunft über 100 000 Verbindungen an. Nach einer erbitterten Rabattschlacht und diversen Übernahmen schaffte es der Branchenprimus auf gut 90 Prozent Marktanteil.

Von Jens Trommer

Anzeige: Alle Verbindungen mit dem Flixbus von und nach Berlin

Bild-Chef Kai Diekmann (52), ein bekennender Potsdam-Fan, hat dem Museum der Landeshauptstadt zwei bemerkenswerte Landschaftsbilder des Malers Ludwig Martin Wilberg (1853-1936) geschenkt, der von 1904 bis zu seinem Tod in Neubabelsberg lebte. Museumschefin Jutta Götzmann zeigte sich begeistert von der „Seenlandschaft“.

21.11.2016

Zum 1. Januar übernahm die neu gegründete Potsdam Marketing und Service Gesellschaft die Aufgabe, die Landeshauptstadt Touristen schmackhaft zu machen. Trotz des Neustarts bei laufendem Betrieb und dünner Personaldecke nannten Stadt und PMSG das Jahr bereits jetzt „sehr erfolgreich“. Für 2017 ist nun auch Luft für neue Pläne.

29.11.2016
Potsdam Ärger mit Anwohnern und Gästen - Potsdamer Studentenzentrum Kuze ist dicht

Das Studentische Kulturzentrum Kuze in der Hermann-Elflein-Straße ist eine Institution beim jüngeren Publikum. Nun gibt es einen Schock in der Studentenszene: Das Kuze hat vorübergehend dicht gemacht. Offenbar weil sich Nachbarn vom Lärm belästigt fühlen. Aber auch einige Gästen sollen nicht unschuldig an der Entwicklung sein.

21.11.2016
Anzeige