Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Flucht vor Polizei endet auf Poller

Polizeibericht vom 13. März für Potsdam Flucht vor Polizei endet auf Poller

Eine böse Überraschung erlebte der Fahrer eines PKW Ford Mondeo, der sich am Sonntagmorgen einer Polizeikontrolle entziehen wollte. Nach einer wilden Fahrt durch das Potsdamer Wohngebiet Zentrum-Ost verlor der offenbar alkoholisierte Pilot die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete auf einem Poller.

Potsdam Zentrum-Ost 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Zentrum-Ost Mehr Infos
Nächster Artikel
Potsdam: Schüler lernen weiter Russisch


Quelle: dpa

Zentrum-Ost. Einer Streife fiel am Sonntagmorgen der Fahrer eines PKW Ford Mondeo in der Lotte-Pulewka-Straße auf. Als die Polizisten das Anhaltezeichen einschalteten, beschleunigte der Fahrer und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Die wilde Fahrt führte durch das Wohngebiet Zentrum-Ost. Im Hans-Marchwitza-Ring verlor der Fordpilot in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr sich auf einem Poller fest. Der Fahrzeugführer, ein 34-jähriger Potsdamer, blieb dabei unverletzt. Da Anzeichen für eine Alkoholisierung vorlagen, wurde die Blutprobenentnahme angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Anschließend konnte der Beschuldigte seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Einbrecher schlagen Schaufenster ein

Der Betreiber eines Media-Stores in der Friedrich-Engels-Straße teilte am Samstagvormittag den Einbruch in seinen Laden mit. Unbekannte Täter hatten zunächst versucht, durch Aufhebeln der Eingangstür in den Shop zu gelangen. Als sie daran scheiterten, schlugen sie eine Schaufensterscheibe ein und entwendeten einige technische Geräte aus der Auslage. Anschließend verließen sie den Tatort unerkannt. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige zum schweren Diebstahl auf.

Angetrunkener PKW-Fahrer hinterm Steuer eingeklemmt

Anwohner der Kladower Straße im Potsdamer Ortsteil Sacrow fühlten sich am Samstagnachmittag durch lautes Rufen in ihrer Ruhe gestört. Bei der Prüfung vor Ort staunten die Beamten nicht schlecht. Die Ruhestörung ging von einem Mann aus, der eingeklemmt hinter dem Steuer eines PKW Skoda saß und um Hilfe rief. Der Fahrzeugführer stand mit seinem PKW abseits der Straße unterhalb einer Böschung an einem Straßenbaum. Er war leicht verletzt und der PKW beschädigt. Der Atemalkoholtest des 26-jährigen Fahrzeugführers ergab 1,39 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Nach ambulanter Behandlung konnte der Potsdamer das Krankenhaus verlassen. Gegen den 26-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg