Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Frankreich ehrt Kirsten Niehuus
Lokales Potsdam Frankreich ehrt Kirsten Niehuus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 14.06.2013
Anzeige

Nach Auskunft der französischen Botschaft erhält sie den Orden für ihre langjährige Unterstützung der deutsch-französischen Filmbeziehungen durch ihr Engagement am Atelier Ludwigsburg-Paris, für den Austausch deutscher und französischer Filmschaffender und für die Förderung zahlreicher Koproduktionen beider Länder wie beispielsweise des aktuell für fünf Oscars nominierten Film „Amour“ von Michael Haneke.

Neben Kirsten Niehuus werden bei dem Festakt am 12. Februar in der Französischen Botschaft auch der Schauspieler Mario Adorf und der Leiter des Filmfestes Hamburg, Albert Wiederspiel, mit dem Orden ausgezeichnet. Der Orden gehört zu den vier ministeriellen Orden der Französischen Republik und ist eine der bedeutendsten Ehrenauszeichnungen dar. Die feierliche Verleihung durch den französischen Botschafter Maurice Gourdault-Montagne findet im Zuge der Veranstaltungen zu dem seit 50 Jahren bestehenden deutsch-französischen Freundschaftsvertrag statt.

Die 1959 in Hamburg geborene Kirsten Niehuus ist seit 2004 als Co-Geschäftsführerin der Medienboard Berlin-Brandenburg für den Bereich Filmförderung zuständig. Zuvor war sie unter anderem als Justitiarin für die Senator Film Gmbh tätig. (-er)

Potsdam Stadt plant Plattform am Fahrländer See - Schöner Blick zur Mitte des Landes

Die Landeshauptstadt erschließt den geographischen Mittelpunkt des Landes Brandenburg. Seit Mai 2008 ist bekannt, dass sich dieser Punkt auf dem Grund des Fahrländer Sees befindet.

14.06.2013
Potsdam Waschhaus-Ausstellungsreihe „Red Wall“ feiert mit Fotos von Alexander Straulino zweijähriges Bestehen - Doppelbelichtung

Mit neuen Arbeiten des Berliner Fotografen Alexander Straulino feiert die Ausstellungsreihe „Red Wall“ im Waschhaus am Dienstag, 12. Februar, ihr zweijähriges Bestehen.

14.06.2013
Potsdam Groß-Glienicker Ortsbeirat warnt mit Verweis auf die Nutzer vor dem Verlust der kommunalen Immobilie - Vorbehalte gegen Verkauf der Preußenhalle

In der Diskussion um einen Verkauf der Preußenhalle in der Groß-Glienicker Waldsiedlung an den Projektentwickler des Villenparks tritt der Ortsbeirat auf die Bremse.

14.06.2013
Anzeige