Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Frau mit Schreckschusswaffe zum Töpfermarkt

Potsdam Frau mit Schreckschusswaffe zum Töpfermarkt

Warum geht man mit einer Schreckschusswaffe auf den Potsdamer Töpfermarkt? Eine Antwort blieb die Frau, die die Waffe am Sonntag gut sichtbar getragen hatte, schuldig.

Voriger Artikel
Noch Wahlhelfer für Bundestagswahl gesucht
Nächster Artikel
Das Singen der Drucker


Quelle: dpa (Symbolbild)

Potsdam. Gegen eine Frau, die auf dem Töpfermarkt am Sonntag im Holländischen Viertel eine Schreckschusswaffe trug, hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Frau saß am Abend in einem Café in der Benkertstraße. Ein Zeuge sah, dass sie am Gürtel deutlich sichtbar einen pistolenähnlichen Gegenstand trug, und rief daraufhin die Polizei.

Den Polizisten legte die 30-Jährige Betroffene einen Waffenschein vor, der zum Führen der Waffe berechtigt. Die Berechtigung erlischt aber, da die Waffe trotz Verbots auf einer öffentlichen Veranstaltung geführt wurde.

Die Waffe und der Waffenschein wurde sichergestellt. Warum die Frau bewaffnet den Töpfermarkt besuchte, wollte sie nicht erklären.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg