Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Frauchen und Hund beißen beide zu
Lokales Potsdam Frauchen und Hund beißen beide zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 31.08.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

Am späten Dienstagabend gegen 23:15 Uhr gerieten mehrere Personen in einer Straßenbahn in Streit. Die verbale Auseinandersetzung nahm kein Ende. Mitten drin eine 20-jährige Frau mit Hund und ihrem Begleiter. Als die Bahn schließlich an der Haltestelle Hans-Albers-Straße hielt, eskalierte die Situation.

Einfach zugebissen

Vier Personen betraten die Bahn, griffen nach dem Begleiter der 20-Jährigen und versuchten den Mann aus der Bahn zu ziehen.

Dies wollte die 20-Jährige verhindern – und biss zu. Leidtragender der Bissattacke war ein 34-jährier Mann, den die stark alkoholisierte Frau als Angreifer ausgemacht hatte. Der Mann trug eine blutende Bisswunde und ein zerrissenes T-Shirt davon. Ob er wirklich ein „Angreifer“ war oder einfach die Situation schlichten wollte, war zunächst nicht zu klären.

Wie der Herr, so’s Gescherr

Der Hund der 20-Jährigen suchte sich nun ebenfalls ein Opfer. Eine am Streit unbeteiligte Frau wurde von dem Hund auserkoren. Der Hund biss der 28-Jährigen in die Wade.

Derweil tobte die 20-Jährige weiter. Sie schrie laut herum und schlug mehrfach gegen die Scheiben der Straßenbahn-Haltestelle.

Tritte und Beleidigungen

Kurze Zeit später war die Polizei mit sechs Streifenwagen vor Ort. Zur Begrüßung wurden die Beamten mehrfach beleidigt. Zudem versuchte die 20-Jährige die Polizisten zu treten.

Der Abend endete für die Frau im Polizeigewahrsam. Sie pustete sich auf 1,61 Promille.

Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Von MAZonline

Potsdam Keine Lust auf Außenminister - Rückblick: Protest gegen G8-Treffen 2007

Bei einer Demonstration gegen das Treffen der G8-Außenminister im Schloss Cecilienhof im Neuen Garten in Potsdam kam es zu Rangeleien zwischen den Demonstranten und der Polizei. Die BEamten griffen teilweise hart durch.

31.08.2016

Es klappt immer wieder – in Potsdam hat ein Enkeltrickbetrüger 30.000 Euro erbeutet. Wenige Tage später sind in Potsdam gleich mehrere Senioren von Betrügern am Telefon heimgesucht worden. Aber in diesen Fällen waren die Opfer vorsichtig und ließen sich nicht auf den Anrufer ein.

31.08.2016
Potsdam Café „Rothenburg“ in Potsdams Innenstadt schließt - „Barbara und Charly sagen Tschüs“

Die Wirtsleute Barbara und Charly Rothenburg haben am Dienstagabend mit einem Büfett für ihre Stammgäste ihren Ausstand gegeben. Mehr als 18 Jahre war das Café „Rothenburg“ in der Gutenbergstraße für viele Potsdamer das liebste zweite Wohnzimmer.

31.08.2016
Anzeige