Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Friederich bleibt weiter Chef vom Wirtschaftsrat
Lokales Potsdam Friederich bleibt weiter Chef vom Wirtschaftsrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 27.02.2018
Götz Th. Friederich wurde als Vorsitzender des Potsdamer Wirtschaftsrats wiedergewählt. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Berliner Vorstadt

Der Potsdamer Wirtschaftsrat hat sich für seine zweite Amtszeit neu konstituiert und den bisherigen Vorsitzenden und CDU-Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters, Götz Friederich, einstimmig als seinen Vorsitzenden bestätigt. Am Dienstagabend trafen sich die nunmehr 35 Mitglieder des 2015 ins Leben gerufenen Gremiums in der Villa Bergmann. Sechs neue Mitglieder wurden dabei ernannt.

Mehrere Mitglieder waren nach drei Jahren ausgeschieden

Für Wolfgang Cornelius als früheren Vorsitzenden der AG Innenstadt rückte dessen Nachfolger in der AG, Manfred Gerdes, nach. Wolfgang Müller-Zinsius, der bislang sowohl die ProPotsdam als auch die Stadtwerke im Wirtschaftsrat vertrat, wurde durch ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal und Sophia Eltrop von den Stadtwerken ersetzt. Das SAP Innovation Center ist ab sofort durch Martin Heinig im Gremium vertreten. Anna Luise Kiss, Vizepräsidentin der Filmuniversität Babelsberg, und Alice Paul-Lunow vom Hotel- und Gaststättenverband wurden ebenfalls aufgenommen.

Erstmals eine Frauen im Vorstand

Die Frauenquote hat sich auf sechs verdoppelt bei 35 Mitgliedern insgesamt. Mit Sophia Eltrop ist erstmals eine Frau Teil des Vorstands. Die Stadtverordneten hatten die Ernennungen auf Vorschlag von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) beschlossen.

Jakobs dankte dem Wirtschaftsrat bei der Sitzung am Dienstag für die Impulse in den ersten drei Jahren seiner Tätigkeit: „Wir alle arbeiten in Potsdam an einer erfolgreichen, dynamischen und zukunftsorientierten Wirtschaft. Das hat der Wirtschaftsrat in hervorragender Art und Weise vorangebracht, indem er sich deutlich vernehmbar zu Wort gemeldet hat und wichtige Zukunftsfragen zur Diskussion stellte.“

Digitale Infrastruktur als wichtiges Anliegen 2018

Für Götz Friederich bleibe es das Hauptanliegen, „ein Bewusstsein für die Belange der Wirtschaft in der Stadt zu implementieren“. Als vorrangige Themen im Jahr 2018 wolle er digitale Infrastruktur der Stadt und die Verkehrsflüsse in Potsdam setzen. Dazu soll es künftig erneut Gesprächsrunden in der Schinkelhalle geben.

Von Peter Degener

Potsdam Potsdam/Potsdam-Mittelmark - Institut untersucht Pendlerströme

Eine Umfrage zum Wirtschaftsverkehr und zum Mobilitätsmanagement in Unternehmen und bei größeren Arbeitgebern haben die Landeshauptstadt Potsdam und der Landkreis Potsdam-Mittelmark gestartet. Die Ergebnisse sollen Aufschluss darüber geben, wie der tägliche Pendler- und Wirtschaftsverkehr in der Region gezielter und verträglicher abgewickelt werden kann.

22.02.2018

Sie steigen durch ein Dach in eine Toilette ein und zertrümmert dort einige Wände. Nur, um in das angrenzende Geschäft zu gelangen. Dort räumten sie einen Tresor aus. Es entstand erheblicher Sachschaden.

22.02.2018

Innerhalb von kürzester Zeit haben sich in der Landeshauptstadt zwei Raubüberfälle ereignet. Beide mit einem pistolenartigen Gegenstand. In einem der Fälle ist der Überfall jedoch missglückt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen in beiden Fällen.

22.02.2018
Anzeige