Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Fröhliches Grauen im Garten in Fahrland
Lokales Potsdam Fröhliches Grauen im Garten in Fahrland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 28.10.2016
Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Fahrland

Tote, die aus ihren Gräbern steigen, ein Knochenmann mit Augen so rot wie das Höllenfeuer, heulende Geister hinter den Fenstern – wer sich gepflegt gruseln möchte, dem sei ein Abstecher nach Fahrland ans kalte Herz gelegt. Dort hat Jennifer Nachtigall Haus und Garten am Upstallweg schaurig hergerichtet. „Ich liebe es, Leute zu erschrecken“, sagt die 28-Jährige, die der Liebe wegen von Essen ins Potsdamer Umland gezogen ist.

Quelle: Friedrich Bungert

In die Trickkiste hat sie allerdings zum ersten Mal gegriffen, um sich den Alptraum vom Halloween-Haus zu erfüllen. „Vorbild sind natürlich die USA“, sagt Jennifer Nachtigall. „Wahnsinn, was es dort alles gibt.“ Klar, dass sie die auffälligsten Requisiten hat einfliegen lassen. Das spricht sich rum: Nicht nur Nachbarn aus Fahrland pilgern zum Halloween-Haus. Auch aus Potsdam und sogar aus Berlin kommen Schaulustige.

Jennifer Nachtigall lässt es noch bis zum 1. November täglich von 18 bis 22 Uhr spuken

Von Nadine Fabian

„Das tut sehr weh“: Der Modeschöpfer Wolfgang Joop ist in der Nacht zu Freitag Opfer von Vandalen geworden. In seiner Abwesenheit zerstörten Unbekannte zwei Skulpturen im Garten seiner Villa Wunderkind. Der Schaden ist für Joop unermesslich, denn er selbst hatte die Skulpturen geschaffen.

28.10.2016
Potsdam MAZ zu Hause ... in Groß Glienicke - Der Sportclub 2000 muss warten

Der SC 2000 Groß Glienicke, innerhalb weniger Jahre zum größten Sportverein des Potsdamer Ortsteils angewachsen, hat ein logistisches Problem. Nahe der Sporthalle steht ein seit 15 Jahren ungenutztes Häuschen, das der Stadt gehört. Der Verein würde dort gern seine dringend benötigte Geschäftsstelle einrichten, doch auf absehbare Zeit darf er nicht hinein.

28.10.2016
Potsdam Frau flüchtet mit Hund - „Horror-Clown“-Trio in Potsdam

Schreck auf der Gassirunde am frühen Morgen. Eine junge Frau ist gerade mit ihrem Hund unterwegs, als sich ihr drei Clowns nähren. Nachdem einer der Maskierten ihr sogar etwas zuruft, schnappt sie sich ihren Hund und flüchtet nach Hause.

28.10.2016
Anzeige