Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Fünf Mal schreiend komisch
Lokales Potsdam Fünf Mal schreiend komisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 05.10.2015
Dittmar Bachmann kommt aus Hannover nach Potsdam.
Anzeige
Potsdam

Die Komische Nacht findet regelmäßig in derzeit zwanzig deutschen Städten statt, in Hannover, Münster oder Lübeck etwa, am Mittwoch nun auch in Potsdam, und das zum zweiten Mal.

In Zusammenarbeit mit fünf Gastronomen, präsentiert die Agentur „Mitunskannmanreden“ an einem Abend fünf Comedians, die ihr Publikum abwechslungsreich und kurzweilig durch den Abend begleiten wollen.

Im TV erprobt

Bekannt durch Auftritte im Quatsch Comedy Club, bei Nightwash und auf Comedy Central, garantieren die Künstler einen gelungenen Abend in geselliger Runde bei Essen und Trinken. „Bei unserer Idee der Komischen Nacht war uns wichtig, einen Querschnitt der aktuellen Comedyszene in Deutschland zu geben“, sagt Veranstalter Thomas Schulz. So treten in jedem der fünf Lokale an einem Abend fünf Kabarettisten jeweils 25 Minuten auf.

Kommen lassen...

Bei der Komischen Nacht müssen somit nicht die Besucher von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Comedians sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstler sind es, die von Club zu Club ziehen. Für sein Eintrittsgeld erhält man so ein abendfüllendes und hoch unterhaltsames Programm.

Serhat Dogan gehört zur Riege der türkischen Comedians in Deutschland. Quelle: Promo

Bei der „2. Komischen Nacht Potsdam“ sind dabei: C. Heiland, Serhat Dogan, Otto Kuhnle, Jochen Stelter und Dittmar Bachmann. Die Künstler spielen im Gutenberg 100, im Hafthorn, im Restaurant „Alter Stadtwächter“, im Schiffsrestaurant „John Barnett“ und in der Villa Feodora.

Ab 18 Uhr ist Einlass, 19.30 Uhr geht es in allen Lokalen los. Die letzte Show endet plangemäß um 22.55 Uhr. Es sei denn, der Künstler sagt. „Einen hab’ ich noch ...“

Wer tritt wo und wann auf?

Villa Feodora: Jochen Stelter, C. Heiland, Serhat Dogan, Otto Kuhnle und Dittmar Bachmann

Restaurant Alter Stadtwächter: Dittmar Bachmann, Jochen Stelter, C. Heiland, Serhat Dogan und Otto Kuhnle

Schiffsrestaurant John Barnett: Otto Kuhnle, Dittmar Bachmann, Jochen Stelter, C. Heiland und Serhat Dogan

Hafthorn: Serhat Dogan, Otto Kuhnle, Dittmar Bachmann, Jochen Stelter und C. Heiland

Gutenberg 100: C. Heiland, Serhat Dogan, Otto Kuhnle, Dittmar Bachmann und Jochen Stelter

Mehr Infos und die Antwort auf alle anderen Fragen kann man unter www.komische-nacht.de nachlesen.

Von Rainer Schüler

Potsdam Polizeibericht für Potsdam am 5. Oktober - Radtour ins Krankenhaus

Mitfahren auf dem Gepäckträger oder auf der Stange – wer hat’s nicht schon mal gemacht? Einem Vater-Sohn-Gespann wurde jetzt so eine Radpartie in Potsdam zum Verhängnis. Der neunjährige Junge rutschte mit dem Fuß in die Speichen, das Rad streikte, Vater und Sohn stürzten böse.

05.10.2015

Wer leert welche Mülleimer und wo stehen diese überhaupt? Mit diesen Fragen muss sich nun das Potsdamer Rathaus intensiver befassen. Eigentlich war vor geraumer Zeit beschlossen worden, dass sich der Stadtentsorgungsbetrieb darum kümmert. Doch das ist nicht ganz so einfach - gleich aus mehreren Gründen.

05.10.2015
Kultur Künstlerkomödie „Ich und Kaminski“ - Gebaute Realität für den Film

Szenenbildner Christian M. Goldbeck, Absolvent der Filmhochschule „Konrad Wolf“, hat die Filmwelten in der Künstlerkomödie „Ich und Kaminski“ geschaffen. Inzwischen frönt der 41-Jährige einer duftenden Leidenschaft: Goldbeck hat sich einen lang gehegten Traum erfüllt und einen Blumenladen eröffnet.

07.10.2015
Anzeige