Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Fünf Mal schreiend komisch

Comedy in Potsdam Fünf Mal schreiend komisch

Mehr als ein Soloprogramm bietet die Komische Nacht am 7. Oktober in Potsdam. An fünf verschiedenen Standorten bieten fünf verschiedene Kabarettisten ein jeweils 25-minütiges Programm und eilen dann zum nächsten Auftritt. Das ist anstrengend für die Comedians, aber bequem für die Gäste, die in ihrem Lieblingslokal bleiben können.

Voriger Artikel
Radtour ins Krankenhaus
Nächster Artikel
Rettungshubschrauber im Einsatz

Dittmar Bachmann kommt aus Hannover nach Potsdam.

Potsdam. Die Komische Nacht findet regelmäßig in derzeit zwanzig deutschen Städten statt, in Hannover, Münster oder Lübeck etwa, am Mittwoch nun auch in Potsdam, und das zum zweiten Mal.

In Zusammenarbeit mit fünf Gastronomen, präsentiert die Agentur „Mitunskannmanreden“ an einem Abend fünf Comedians, die ihr Publikum abwechslungsreich und kurzweilig durch den Abend begleiten wollen.

Im TV erprobt

Bekannt durch Auftritte im Quatsch Comedy Club, bei Nightwash und auf Comedy Central, garantieren die Künstler einen gelungenen Abend in geselliger Runde bei Essen und Trinken. „Bei unserer Idee der Komischen Nacht war uns wichtig, einen Querschnitt der aktuellen Comedyszene in Deutschland zu geben“, sagt Veranstalter Thomas Schulz. So treten in jedem der fünf Lokale an einem Abend fünf Kabarettisten jeweils 25 Minuten auf.

Kommen lassen...

Bei der Komischen Nacht müssen somit nicht die Besucher von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Comedians sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstler sind es, die von Club zu Club ziehen. Für sein Eintrittsgeld erhält man so ein abendfüllendes und hoch unterhaltsames Programm.

Serhat Dogan gehört zur Riege der türkischen Comedians in Deutschland

Serhat Dogan gehört zur Riege der türkischen Comedians in Deutschland.

Quelle: Promo

Bei der „2. Komischen Nacht Potsdam“ sind dabei: C. Heiland, Serhat Dogan, Otto Kuhnle, Jochen Stelter und Dittmar Bachmann. Die Künstler spielen im Gutenberg 100, im Hafthorn, im Restaurant „Alter Stadtwächter“, im Schiffsrestaurant „John Barnett“ und in der Villa Feodora.

Ab 18 Uhr ist Einlass, 19.30 Uhr geht es in allen Lokalen los. Die letzte Show endet plangemäß um 22.55 Uhr. Es sei denn, der Künstler sagt. „Einen hab’ ich noch ...“

Wer tritt wo und wann auf?

Villa Feodora : Jochen Stelter, C. Heiland, Serhat Dogan, Otto Kuhnle und Dittmar Bachmann

Restaurant Alter Stadtwächter : Dittmar Bachmann, Jochen Stelter, C. Heiland, Serhat Dogan und Otto Kuhnle

Schiffsrestaurant John Barnett : Otto Kuhnle, Dittmar Bachmann, Jochen Stelter, C. Heiland und Serhat Dogan

Hafthorn : Serhat Dogan, Otto Kuhnle, Dittmar Bachmann, Jochen Stelter und C. Heiland

Gutenberg 100 : C. Heiland, Serhat Dogan, Otto Kuhnle, Dittmar Bachmann und Jochen Stelter

Mehr Infos und die Antwort auf alle anderen Fragen kann man unter www.komische-nacht.de nachlesen.

Von Rainer Schüler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg