Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Für Ausbildung ausgezeichnet
Lokales Potsdam Für Ausbildung ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 15.08.2014
Das IHK Gebäude in Potsdam Quelle: Svenja Hergert
Anzeige
Potsdam/Teltow

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zeichnet die Potsdamer „World of Pizza“ und die „TRP Bau“ aus Teltow aus – sie sind zwei der sechs Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs „Top-Ausbildungsbetrieb“, bei dem Unternehmen für ihr besonderes Engagement zur Schaffung von Ausbildungsplätzen geehrt werden.

Seit 2003 würdigt die IHK jährlich Ausbildungsbetriebe mit der Urkunde „Anerkannter Ausbildungsbetrieb“. „World of Pizza“ bildet seit 2001 junge Menschen als Fachmann oder -frau für Systemgastronomie aus. Die Firma wurde 1998 von dem 21-jährigen Torsten Kaldun gegründet. Das Teltower Unternehmen TRP bildet seit seinem Bestehen im Jahr 1997 in den Berufen Tiefbaufacharbeiter, Baugeräteführer, Rohrleitungsbauer, Anlagenmechaniker und Industriekauffrau aus. TRP beschäftigt 237 Mitarbeiter, von denen sich 16 in Ausbildung befinden. sti
 

Potsdam Wie aus Schmerzen Perlen werden - Hilfe für Menschen in der Krise

Trost, was für ein schönes Wort. Eines, das von einer warmen Decke erzählt und von einem Menschen, der es gut mit einem meint. „Trost“, sagt Angelika Kaddik. Sie sagt es mit Bedacht. Sie sagt es mit einem leisen, wissenden Lächeln.

18.08.2014
Kultur Hannes Kreuziger braucht 30.000 Euro für Plattenvertrag - Potsdamer Sänger hofft auf Hilfe von Fans

"Crowdfunding ist die Zukunft", sagt Hannes Kreuziger und hofft auf die Unterstützung vieler Musikliebhaber. Über die Plattform "Musicstarter" möchte er gern 30.000 Euro einsammeln und eine CD produzieren. Seine Lieder sollen das Herz berühren - und manchmal erreicht der 40-Jährige mit seiner Musik auch viel mehr, wie er im Jahr 2012 erfahren durfte.

14.08.2014
Potsdam Rund 20 Millionen Euro wären für eine Sanierung nötig - Das Stadthaus in Potsdam verfällt

Während Potsdams Mitte immer schöner wird und die Schlösser und Parks dank des Masterplans der Schlösserstiftung in alten Glanz versetzt werden, sieht es für einen weiteren repräsentativen Bau in der Stadt auf absehbare Zeit trübe aus. Wir haben den "Patienten" mal besucht und einige Fotos gemacht.

14.08.2014
Anzeige