Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Garnisonkirche: Zinsloser 250 000-Euro-Kredit

Potsdam Garnisonkirche: Zinsloser 250 000-Euro-Kredit

Der Kirchenkreis Potsdam will tief in die Tasche greifen, um den Wiederaufbau der Garnisonkirche zu unterstützen. Am Samstag entscheiden die kirchlichen Gremien über einen Kredit von 250 000 Euro für die Stiftung zum Wiederaufbau. Diese verspricht, das Geld baldmöglichst zurückzuzahlen.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Stillstand bei geplantem Synagogen-Bau

An der Breiten Straße soll die Kirche – wenigstens teilweise – wieder entstehen.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Der evangelische Kirchenkreis Potsdam entscheidet am Wochenende über das letzte der drei kirchlichen Darlehen für den geplanten Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche. Mit dem beantragten zinslosen 250 000-Euro-Kredit würden insgesamt fünf Millionen Euro Kirchenkredite für das rund 38 Millionen Euro teure Bauvorhaben zur Verfügung stehen. Das Darlehen mit 30 Jahren Laufzeit soll aus Einnahmeüberschüssen nach Errichtung des Turms zurückgezahlt werden, heißt es im Antrag des Kreiskirchenrates.

Baugenehmigung läuft 2019 aus

Die 2013 erteilte Baugenehmigung für den Turm mit mehr als 1200 Quadratmetern Nutzfläche läuft 2019 aus. Die Bauarbeiten müssen deshalb spätestens 2018 beginnen und Mitte 2020 abgeschlossen sein. Zunächst soll nur ein rund 26 Millionen Euro teurer Bau ohne Turmhaube und Fassadenschmuck errichtet werden, weil nicht genug Geld für einen originalgetreuen Nachbau zur Verfügung steht.

355 000 Euro sollen aus Eintrittsgeldern kommen

In dem Haushaltsplan der Garnisonkirchenstiftung für das Jahr 2020 sind rund 610 000 Euro Einnahmen vorgesehen. Darunter sind 355 000 Euro aus Eintrittsgeldern für Turm und Ausstellung, 120 000 Euro Überschüsse aus Merchandising, 10 000 Euro Mietbeträge für Trauungen und 104 000 Euro aus Spenden und Kollekten. Als Ausgaben werden in dem Haushaltsplan unter anderem knapp 22 000 Euro für den laufenden Unterhalt für das Gebäude, knapp 44 000 Euro Betriebskosten, 9000 Euro für Versicherungen und knapp 81 000 Euro Steuern verbucht. Knapp 167 000 Euro sollen zur Tilgung der drei Darlehen eingesetzt werden. Für das Pfarramt sind 18 000 Euro Personal- und Sachkosten, für Leitung, Vermarktung, Büro und Pressearbeit sind 90 000 Euro Personalkosten eingeplant.

Die Landeskirche gibt 3,25 Millionen Euro

Der Vertrag über das im Frühjahr beschlossene zinslose Darlehen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz in Höhe von 3,25 Millionen Euro wurde am 22. September von der Landeskirche und am 5. Oktober von der Stiftung unterzeichnet. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) stellt weitere 1,5 Millionen Euro als Kredit zur Verfügung.

Stiftung: „Wir zahlen das Darlehen zurück“

Angesichts der „vielfältigen und wichtigen Aufgaben, die der Kirchenkreis erfüllen muss“, sei das nun von der Potsdamer evangelischen Kirche erbetene zusätzliche Darlehen von 250 000 Euro erheblich, heißt es in einem Schreiben der Garnisonkirchenstiftung an die Synodalen. Die Kalkulationen für den Betrieb des fertiggestellten Turms belegten jedoch, „dass wir nach Fertigstellung des Turms in der Lage sein werden, die Darlehen insgesamt zurückzuzahlen“.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg