Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Gartenlaube an Wetzlarer Straße abgebrannt
Lokales Potsdam Gartenlaube an Wetzlarer Straße abgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 03.01.2018
In der Wetzlarer Straße ist Dienstagabend eine Gartenlaube abgebrannt. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Am späten Dienstagabend gegen 23 Uhr informierte eine Zeugin die Polizei über ein Feuer in einem Kleingartenverein. Ein Gartenlaube an der Wetzlarer Straße stand in Flammen.

Die Feuerweh löschte das Feuer. Quelle: Julian Stähle

Die hinzugerufene Feuerwehr war mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort. Sie konnte zwar das Feuer löschen, die Zerstörung der Laube aber nicht mehr verhindern.

Über die Brandursache und die Schadenshöhe konnte die Polizei am Mittwochmittag noch keine Angaben machen.

Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren. Quelle: Julian Stähle

Es wurde eine Anzeige wegen Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen. Vor Ort sicherten Kriminaltechniker Spuren.

Von MAZonline

Potsdam Potsdams Bibliothek verteidigt sich - Kritik an „Buchankäufen aus rechten Verlagen“

Die Potsdamer Stadt- und Landesbibliothek hat Kritik an „Buchankäufen aus rechten Verlagen“ zurück gewiesen. „Um allen Bürgern eine Meinungsbildung zu ermöglichen und der Nachfrage zu entsprechen“, so Direktorin Marion Mattekat, würden auch „diese Titel in geringem Umfang in der Bibliothek angeboten“.

03.01.2018
Potsdam Sonderausstellung im Filmmuseum - Mächtig gewaltig: Die Olsenbande in Potsdam

Das Filmmuseum Potsdam gratuliert dem legendären dänischen Gaunertrio mit einer Sonderausstellung „Mächtig gewaltig. Die Olsenbande im Museum“ zum 50. Jubiläum. Die Ausstellung wird am 28. Juni eröffnet und soll bis Februar 2019 zu sehen sein. Im Begleitprogramm ist unter anderem ein Konzert von Jes Holtsø angekündigt, in den Filmen der Darsteller von Kjelds Sohn Børge.

21.02.2018

Der Förderverein des Potsdam-Museum hat auf Basis eines Teilnachlasses das widersprüchliche Leben des Potsdamer Kunstmalers und Holzbildhauers Heinrich Basedow (1896-1994) aufgearbeitet. Die Recherchen waren Basis für die Veröffentlichung von Vita und Werk auf der Internetseite „Private Künstlernachlässe Brandenburg“.

03.01.2018
Anzeige