Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Gebäude nahe Spielplatz abgebrannt
Lokales Potsdam Gebäude nahe Spielplatz abgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 12.08.2016
Die Kameraden der Feuerwehr konnten nicht verhindern, dass das Gebäude komplett niederbrannte. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Groß Glienicke

In der Nacht zum Freitag wurde die Feuerwehr Potsdam zusammen mit der Ortsfeuerwehr Groß Glienicke zu einem Brand gerufen. In der Ortslage unweit des Spielplatzes ist ein etwa 100 Quadratmeter großes Haus in Flammen aufgegangen und bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Zwei Wehren waren im Einsatz. Quelle: Julian Stähle

Die Feuerwehr konnte das Ausbrennen nicht verhindern. Trotz des sofortigen Löscheinsatzes ist das leerstehende Gebäude bis auf die Grundmauern abgebrannt.

Die Feuerwehr konnte das Ausbrennen nicht verhindern. Quelle: Julian Stähle

Die Polizei konnte an Ort und Stelle keine weiteren Angaben zur Brandursache machen. Sie ermittelt nun in alle Richtungen.

Von MAZonline

Heute ist der Tag der zweiten Versuche. Am Schillerplatz fällt der Startschuss für die Rekonstruktion der historischen Aussichtsplattform – das hatte man vor zehn Jahren schon einem angepackt. In Sacrow wird an Abend die ehemalige Grenzlinie aus Licht im Wasser nachgebildet – so eine „Lichtgrenze“ war bereits zum 25. Jubiläum des Mauerfalls in Berlin zu sehen.

12.08.2016

Neben vier Wohnungsbaugenossenschaften will nun auch die kommunale Immobilienholding Pro Potsdam in der Mitte bauen – das Grundstück gehört ihr schon. Hintergrund ist offenbar das laufende Bürgerbegehren gegen den Abriss des Staudenhofs, dem der Wind aus den Segeln genommen werden soll. Die Pro Potsdam plant den Bau von Sozialwohnungen.

28.11.2017

Was steht auf der Wunschliste vieler Stern-Bewohner? Die Wiedereröffnung des Kastellanhauses am Jagdschloss Stern als Ausflugslokal! 1992 schloss die dortige Gaststätte. 1992 gab der Pächter auf. Ziel des 2003 gegründeten Fördervereins ist es, die Parforceheide mit dem Jagdschloss und dem Kastellanhaus „als Kulturstandort“ zu erhalten und wiederzubeleben.

11.08.2016
Anzeige