Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Gemischte Reaktionen

Grüne uneins über Klipps Machtzuwachs Gemischte Reaktionen

Dass Umweltschutzfragen künftig ins Ressort des Bau- und Verkehrsdezernenten Matthias Klipp (Grüne) fallen, gefällt dem Grünen-Stadtverordneten Andreas Menzel gar nicht.

„Die Untere Naturschutzbehörde muss unabhängig bleiben“, sagte Menzel gestern als Reaktion auf den angekündigten Umbau der Stadtverwaltung. „Unvermeidliche Zielkonflikte“ macht Menzel zwischen Investorenwünschen und Naturschutz aus. Klipp habe „bislang nicht gezeigt, dass ihm Naturschutzbelange irgendwie wertvoll sind“, so Menzel. Anders beurteilt die Führung der Grünen in Partei und Fraktion den Einfluss-Zuwachs in Klipps Ressort. Klimaschutz und Verkehrspolitik ließen sich besser verzahnen, hofft Uwe Fröhlich, Sprecher des Grünen-Kreisverbandes. Fraktions-Chefin Saskia Hüneke erhofft sich besseren Baumschutz vom Parteifreund.

Einen Interessenkonflikt sieht Klipp selbst nicht. „Am Baumschutz ändert sich nichts“, sagte er mit Verweis auf die Rechtslage. Die Stadt könne von schnelleren Verfahren nur profitieren. So sei etwa bei der Entwicklung der Kaserne Krampnitz zum Wohngebiet eine rasche Beseitigung der Ruinen und Bodenaltlasten wünschenswert, da die Stadt Zeit und damit Kosten spare. (uw)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg